Zum Inhalt springen
12.11.2018

Diaspora-Sonntag am 18. November: Solidarität mit Katholiken in der Minderheit

Diasporaaktion 2018

Eichstätt. (pde) – Zur Solidarität mit der Kirche, die als Minderheit lebt, ruft Bischof Gregor Maria Hanke anlässlich des Diaspora-Sonntags am 18. November auf. Sowohl finanziell, als auch ideell sind die Katholiken in den Diasporagebieten in Deutschland, Nordeuropa und im Baltikum auf Unterstützung angewiesen. Deshalb bittet der Eichstätter Bischof um das Gebet und eine großzügige Spende bei der Kollekte am nächsten Sonntag.

Christus bezeugen gehört zum Kern des christlichen Glaubens. Für die kleinen katholischen Minderheiten in den Diasporagebieten ist das eine besondere Herausforderung. Um dies deutlich zu machen, hat das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken in diesem Jahr das Leitwort „Unsere Identität: Christus bezeugen“ für die bundesweite Diaspora-Aktion gewählt.

Das Bonifatiuswerk unterstützt katholische Christen überall dort, wo sie in einer extremen Minderheitensituation ihren Glauben leben. Es fördert mit Spendenmitteln den Bau von Kirchen und Gemeindezentren, die Kinder- und Jugendseelsorge sowie sozial-karitative Jugendprojekte als Hilfe zur Selbsthilfe in den Bereichen der Deutschen und Nordischen Bischofskonferenz (Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island) sowie in den baltischen Staaten Estland und Lettland.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.