Zum Inhalt springen
24.06.2003

Diakonenweihe in Schwabach - Drei weitere Ständige Diakone für das Bistum Eichstätt

Eichstätt/Schwabach. (pde) - Der Bischof von Eichstätt Dr. Walter Mixa wird am 5. Juli in Schwabach drei verheiratete Männer zu Ständigen Diakonen weihen. Der Weihegottesdienst in der Pfarrkirche St. Sebald beginnt um 10.00 Uhr.

Anton Bachl (50) wohnt in Sindlbach. Er ist verheiratet, hat ein Kind und ist von Beruf Sonderschullehrer. Bachl wird als Ständiger Diakon mit Zivilberuf der Pfarrei St. Vitus, Berg, zugewiesen.

Andreas Baum (44) aus Nürnberg, Pfarrei St. Maximilian Kolbe, ist verheiratet und hat drei Kinder. Baum ist Architekt und wird neben diesem Beruf als Ständiger Diakon der Pfarrei St. Maximilian Kolbe, Nürnberg, zugewiesen.

Alois Vieracker (45) wohnt in Schwabach, ist verheiratet und hat vier Kinder. Seine zukünftige Wirkungsstätte als Ständiger Diakon im Hauptberuf ist die Pfarrei St. Sebald, Schwabach.

Wie Priester und Bischof gehört der Diakon zum Klerus. Als „Ständiger Diakon“ - im Unterschied zum Diakonat als Vorstufe des Priesteramtes - darf er jedoch verheiratet sein. Das Tätigkeitsfeld des Diakons erstreckt sich über die drei kirchlichen Grunddienste der Liturgie, der Verkündigung und der caritativen Tätigkeit. Zu seinen Aufgaben gehören die Feier der Taufe, der kirchlichen Trauung und des Begräbnisses sowie die Verkündigung des Evangeliums und die Predigt im Gottesdienst. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in den verschiedenen caritativen Diensten, die der Diakon in amtlicher Vollmacht und Sendung wahrnimmt. Im Bistum Eichstätt sind derzeit 23 Ständige Diakone im Einsatz.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.