Zum Inhalt springen
24.06.2012

Diakonenweihe in Eichstätt: Aufbruch zu einem Leben mit Gott

Die neugeweihten Diakone mit Bischof Gregor Maria Hanke: links Karsten Junk, rechts Florian Leppert, zweiter von rechts: Markus Müller.

Eichstätt. (pde) - „Aufbruch geschieht dort, wo wir Christus ähnlicher werden“. In seiner Predigt anlässlich der Diakonenweihe von drei Priesteramtskandidaten in der Eichstätter Schutzengelkirche ermunterte der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke OSB alle Gläubigen, ihre Beziehung zu Gott zu überprüfen. Wer seinen Glauben nicht mehr aus der Beziehung mit Christus lebt, der sieht die Kirche vor allem als Institution, „die dann vor allem auf ihre Mängel reduziert wird. Oder man betrachtet die Kirche als gesellschaftlichen Serviceleister. Der Rest der Glaubenspraxis reduziert sich auf ein bisschen Brauchtum und liturgische Versorgung zu besonderen Anlässen.“

Das Jahr des Glaubens, welches von Papst Benedikt anlässlich des 50. Jahrestages der Eröffnung des  II. Vatikanischen Konzils ausgerufen wurde bildete einen Schwerpunkt in der Predigt des Bischofs. Johannes XXIII. hatte am  11. Oktober 1962 das Konzil eröffnet. Für den 11. Oktober sieht der liturgische Kalender des Bistums Eichstätt den Gedenktag der dreimal wunderbaren Mutter vor. Deshalb erfolgt die feierliche Eröffnung des Jahres des Glaubens für das Bistum Eichstätt am 11. Oktober vor dem Gnadenbild der Dreimal wunderbaren Mutter im Ingolstädter Münster.

Im zweiten Teil seiner Predigt ging Bischof Hanke auf die Symbolik der Weiheliturgie zur Diakonenweihe ein: Die Bekundung der Bereitschaft zu Beginn der Liturgie und das Ablegen von verschiedenen Versprechen sind dabei ein Zeichen dafür, das Leben ganz im Sinne Gottes zu gestalten, einen Aufbruch hin zu Christus vorzunehmen. Insbesondere aber durch die Handauflegung entsteht eine sehr tiefe Beziehung zu Gott selbst.

Zu Diakonen für das Bistum Eichstätt wurden geweiht: Karsten Junk (Heimatpfarrei: St. Michael, Tübingen; Praktikumspfarrei: St. Jakobus d. Ältere, Abenberg). Florian Leppert (Heimatpfarrei: St. Hedwig, Bayreuth; Praktikumspfarrei: St. Willibald, Weißenburg). Markus Müller (Heimatpfarrei: St. Anna, Mörnsheim; Praktikumspfarrei: St. Johannes d. Täufer, Velburg).

Auf den Internetseiten des Bistums Eichstätt befindet sich unter www.bistum-eichstaett.de/bildarchiv eine umfangreiche Sammlung mit Bildern von der Diakonenweihe, auch in hoher Auflösung.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.