Zum Inhalt springen
27.10.2003

Demenz: Biografisches Arbeiten mit verwirrten Menschen - Werkstatt Altenarbeit in Ingolstadt

Eichstätt/Ingolstadt. (pde) - Um biografisches Arbeiten mit dementen und verwirrten Menschen geht es bei einer „Werkstatt Altenarbeit“ am 15. November in Ingolstadt. In dem Tagesseminar mit dem Titel „Schlüssel im Labyrinth des Vergessens“ erhalten ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Besuchsdiensten und in der Altenpflege eine Einführung in den Krankheitsverlauf. Das biografische Arbeiten hilft im Umgang mit demenzkranken Menschen - denn es gibt sehr wohl einen Schlüssel zur Welt dieser verwirrten Menschen. In dem Kurs werden praxisnahe Anregungen gegeben und Methoden vorgestellt. Veranstalter ist das Diözesanbildungswerk Eichstätt, Bereich Altenbildung. Die Veranstaltung im Alten- und Pflegeheim Heilig-Geist-Spital beginnt um 9.30 und endet am 17 Uhr.

Anmeldungen an das Bischöfliche Seelsorgeamt, Referat Altenarbeit, Luitpoldstraße 2, 85072 Eichstätt, Telefon (08421) 50-619, Fax 50-628, E-Mail: altenarbeit@bistum-eichstaett.de.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.