Zum Inhalt springen
30.03.2008

Dekan Josef Blomenhofer wird Domkapitular - Domkapitel wählt Nachfolger für den verstorbenen Domkapitular Winter

Eichstätt. (pde) - Dekan Josef Blomenhofer (54) wurde vom Eichstätter Domkapitel zum Domkapitular gewählt.  Bischof Dr. Gregor Maria Hanke OSB hat die Wahl bestätigt. Blomenhofer folgt in diesem Amt dem Anfang Februar überraschend verstorbenen Domkapitular Manfred Winter nach. Derzeit ist er Pfarrer der Ingolstädter Pfarrei St. Anton und Stadtdekan von Ingolstadt. Zum 1. Mai wird er residierender Domkapitular in Eichstätt. Die Pfarrei St. Anton wird zur Neubesetzung ausgeschrieben. In der Zwischenzeit wird ein Pfarradministrator ernannt werden.

Blomenhofer übernimmt die Verantwortung des Bischöflichen Beauftragten für die Ständigen Diakone, für die Orden, für die Säkularinstitute und die geistlichen Bewegungen in der Diözese Eichstätt. Außerdem wird er Bischöflicher Beauftragter für Liturgie.

Josef Blomenhofer stammt aus Lengenfeld. Nach seinen Studien wurde er 1981 zum Priester für die Diözese Eichstätt geweiht und war zunächst Kaplan in Berching und Nürnberg/Heiligste Dreifaltigkeit. 1985 wurde er Kreisjugendseelsorger im Landkreis Eichstätt und zugleich Pfarradministrator in Schelldorf. 1989 wurde er zum Domvikar und Diözesanjugendseelsorger ernannt. 1994 übernahm er die Pfarreien Monheim, Flotzheim, Weilheim und Wittesheim im Dekanat Wemding. 2001 wechselte er als Regens an das Eichstätter Priesterseminar.  Zum 1. September 2002 wurde er Pfarrer der Pfarrei Ingolstadt/St. Anton.

Gleichzeitig wählte das Eichstätter Domkapitel den „Summus Custos“ der Eichstätter Kathedralkirche, sowie den Sekretär des Domkapitels. Die Aufgaben des Summus Custos übernimmt Domkapitular Willibald Harrer, Sekretär wurde Domkapitular Dr. Stefan Killermann.

Der „Summus Custos“ übt die „hausherrliche Gewalt in der Domkirche“ aus, wie es in den Statuten des Eichstätter Domkapitels heißt. Ihm obliegt die Aufsicht über das liturgische Inventar und die Kunstgegenstände des Domes. Außerdem gehört zu seinen Aufgaben die „Sorge um die Erhaltung und Gestaltung des Domes sowie des Kapitelsfriedhofs“ im Rahmen des Haushaltsplanes. Auch die Wahl des „Summus Custos“ bedarf der Zustimmung des Bischofs.

Hauptaufgabe des Sekretärs des Domkapitels ist die Verfassung von Niederschriften der Kapitelssitzungen.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.