Zum Inhalt springen
24.07.2015

Clearing-Stelle: Diözese Eichstätt bietet Service für pastorale Mitarbeiter an

Eichstätt. (pde) – Für Mitarbeiter in der Seelsorge bietet das Bistum Eichstätt künftig fachliche Hilfe in Krisensituationen an. Dafür wurde eine sogenannte Clearing-Stelle in der Diözese Eichstätt geschaffen. Die neue Aufgabe übernimmt die theologische Referentin im Tagungshaus Schloss Hirschberg, Dr. Bettina-Sophia Karwath, zusätzlich zu ihren bisherigen Tätigkeiten. Sie hat neben Theologie und Philosophie auch Psychologie studiert und war acht Jahre lang wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrhaus für Psychologie und Spiritualität in Marktheidenfeld.

Die Clearing-Stelle ist als unabhängige Anlaufstelle für die pastoralen Berufsgruppen der Diözese Eichstätt konzipiert. Mit einem professionellen Gesprächs- und Beratungsangebot will sie gemeinsam mit den Ratsuchenden Lösungen entwickeln. In den Gesprächen könne zum Beispiel geklärt werden, ob in einer bestimmten Krisensituation eine Einzel- oder Teamsupervision, eine Psychotherapie, ein Stellenwechsel oder eine Auszeit empfehlenswert ist. Pastorale Mitarbeiter, die persönlich oder beruflich in Krisen geraten, können die neue Service-Stelle aufsuchen ohne dienstrechtliche Folgen befürchten zu müssen.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.