Zum Inhalt springen
31.07.2014

Caritas ruft zur ökumenischen Sommeraktion für „vergessene Katastrophen“ auf

Caritas-Logo.

Caritas-Logo.

Eichstätt. (pde) – Zu Hilfe für die Opfer von „vergessenen Katastrophen“ ruft der Caritasverband Eichstätt auf. Er bittet darum, eine ökumenische Sommeraktion des Hilfswerkes Caritas international mit der Diakonie Katastrophenhilfe zu unterstützen. Diese nehmen dabei besonders die Situation der syrischen Flüchtlinge und Inlandsvertriebenen in den Blick. Auch die Pfarreien sind dazu eingeladen worden, im August auf die Aktion aufmerksam zu machen.

In Syrien und in den Nachbarstaaten spielt sich nach Information von Caritas international eines der größten Flüchtlingsdramen unserer Zeit ab: 2,6 Millionen Menschen sind dem Hilfswerk der deutschen Caritas zufolge in die Nachbarländer geflohen, und in Syrien selbst sind mehr als sechs Millionen Menschen auf der Flucht. „Die Menschen sind traumatisiert und brauchen Hilfe zum Überleben. Die Katastrophe dauert an – und wird dabei manchmal von der Öffentlichkeit auch vergessen“, schreiben der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Prälat Dr. Peter Neher, und der Leiter von Caritas international, Dr. Oliver Müller, in einem Brief mit der Bitte um Hilfe.

Spenden können mit dem Stichwort „Nothilfe Syrien“ überwiesen werden. Zum Ausstellen von Spendenbescheinigungen wird um Angabe des Namens und der vollständigen Anschrift auf dem Überweisungsträger gebeten. Caritaskonten in Eichstätt: Liga ( IBAN DE94 7509 0300 0107 6173 13), Sparkasse ( IBAN DE33 7215 1340 0000 0100 33), Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte e.G . ( IBAN DE66 7216 0818 0009 6010 07). Es kann auch online unter „www.caritas-eichstaett.de“ gespendet werden.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.