Zum Inhalt springen
29.01.2014

Caritas-Kindererholungen für Mädchen und Buben

Eichstätt - Vier Kindererholungen bietet der Caritasverband Eichstätt in diesem Sommer an. Dafür können interessierte Eltern ihre Kinder ab jetzt bei den zuständigen Caritas-Kreisstellen anmelden. Die Ferienfreizeiten finden in verschiedenen Erholungsorten in landschaftlich reizvollen Gebieten statt: in Pfünz bei Eichstätt, in Freudenstadt im Schwarzwald, in Furth im Wald (Bayerischer Wald) und in Seifriedsberg im Allgäu. In Pfünz und Furth sind die Erholungen inklusiv: das heißt, Kinder mit Behinderung sind ausdrücklich willkommen.  

„Naturdetektive“ unterwegs  

Im Jugendhaus Pfünz findet die Freizeit vom 31. Juli bis 6. August statt. Die Erholung richtet  sich an Mädchen und Buben zwischen sechs und elf Jahren. Gerade für diese jüngeren Kinder eignet sich das ehemals fürstbischöfliche Sommerschloss ideal für eine unbeschwerte Sommerfreizeit. Das Haus umgibt ein großer Park mit Weiher. Die Kinder sind in Zwei- und Vierbettzimmern mit Dusche und WC untergebracht. Die Woche steht unter dem Thema „Naturdetektive“. Die Natur wird als Spiel- und Lebensraum entdeckt. Dabei kommen die Kinder auch den kleinsten und geheimnisvollsten Naturvorgängen auf die Spur.

Das Naturfreundehaus Kniebis in Freudenstadt lässt den Blick weit über den mittleren und südlichen Schwarzwald zu. Hier können Mädchen und Buben im Alter von acht bis 13 Jahren vom 7. bis 21. August gemeinsam eine Freizeit verbringen. Um das Haus herum gibt es viele Freiflächen zum Spielen und Toben. Ein Spielplatz bietet sich für Fußball, Volley- und Basketball sowie Badminton an. Das angrenzende Naturschutzgebiet lädt zu Ausflügen und Wanderungen ein. Die Kinder werden in Zwei- bis Vierbettzimmern untergebracht. In jedem Zimmer befindet sich ein eigenes Waschbecken. Duschen und Toiletten sind auf den jeweiligen Etagen.  

In der Jugendherberge Furth im Wald können acht- bis 13-jährige Mädchen und Buben vom 11. bis 25. August Abwechslung vom Alltag finden. Jedes Jahr im August kommen Tausende von Menschen zu den bekannten Drachenfestspielen, an denen auch die Kinder teilnehmen können. Ein Badesee lockt bei heißen Temperaturen. Weitere Attraktionen sind die Felsengänge, Unterwasserstationen und mehrere Erlebnisgärten. Die Kinder werden in Vier- und Sechsbettzimmern untergebracht. Die Sanitärbereiche befinden sich in der Nähe der Gästezimmer. Das Haus ist behindertenfreundlich ausgestattet.

Im Jugendhaus Elias in Seifriedsberg wird die Erholung vom 25.  August bis 2. September für acht- bis 13-jährige Mädchen und Buben angeboten. Das Haus liegt auf 840 Meter Höhe über dem Illertal zwischen Sonthofen und Immenstadt. Am Eingang zum Gunzesrieder Tal können die Kinder ideal wandern und Kraft tanken. Sie wohnen in freundlich eingerichteten Vier- bis Sechsbettzimmern. Duschen und Toiletten befinden sich auf den jeweiligen Etagen. Abwechslung bieten eine Sporthalle, ein Tischtennisraum, ein Sportplatz mit Flutlicht, ein Badmintonfeld, eine Spielwiese, und ein Grillplatz.

Hilfen für Kinder mit Behinderung

Zur Erholung in Pfünz erfolgt die An- und Abreise mit dem eigenen Auto. Zu den anderen Häusern werden die Kinder im Bus gefahren und von dort auch wieder zurückgebracht. Die Angebote sind für alle Kinder offen, ungeachtet sozialer und finanzieller Möglichkeiten der Eltern. Die einwöchige Freizeit in Pfünz kostet 215 Euro, die in Seifriedsberg 255. Für die beiden zweiwöchigen Kindererholungen in Freudenstadt und Furth sind es jeweils 490 Euro. Caritasberaterinnen suchen für Familien, welche die Kosten nicht selbst voll tragen können, Unterstützung bei Kommunen, Pfarreien oder Stiftungen. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Behinderung entstehen zusätzliche Betreuungskosten. Sie können von den Pflegekassen erstattet werden. Bei Anträgen und sonstigen Fragen berät dazu Heidi Bamberger vom Caritas-Zentrum St. Vinzenz, Frühlingstraße 15, 85049 Ingolstadt, Telefon: 08 41 / 95 39 96-105.

Interessierte an den Erholungen wenden sich an die für ihren Ort zuständige Caritas-Kreisstelle. Diese Stellen gibt es in Eichstätt, Herrieden, Ingolstadt, Neumarkt, Nürnberg-Süd, Roth und Weißenburg. Für Auskünfte steht auch die für Erholungen beim Caritasverband Eichstätt zuständige Fachfrau Melanie Papenfoth unter 0 84 21 / 50 966 oder per E-Mail unter melanie.papenfoth(at)caritas-eichstaett(dot)de zur Verfügung.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.