Zum Inhalt springen
19.06.2020

„Bußtränen des Heiligen Petrus“: Konzert mit Chor des Bayerischen Rundfunks am 3. Juli in Eichstätt

Ein Ensemble aus dem Chor des Bayerischen Rundfunks gastiert in Eichstätt. pde-Foto: Astrid Ackermann

Eichstätt. (pde) – Das letzte Meisterwerk von Orlando di Lasso (1532-1594) „Lagrime di San Pietro“ (Bußtränen des Heiligen Petrus) ist am Freitag, 3. Juli, in der Eichstätter Schutzengelkirche zu hören. Zur Aufführung kommen sieben geistlichen Madrigale aus dem gleichnamigen Zyklus. Ergänzt wird das Programm mit Orgelmusik von Georg Muffat und Johann Sebastian Bach sowie einer Chorkomposition von Arvo Pärt. Gestaltet wird das Konzert von einem Ensemble aus dem Chor des Bayerischen Rundfunks unter Leitung von Peter Dijkstra und Domorganist Martin Bernreuther an der Orgel.

Das rund 45 Minuten dauernde Konzert beginnt um 17 Uhr (Einlass 16.30 Uhr). Eine Wiederholung mit dem gleichen Programm findet um 19 Uhr statt (Einlass 18.30). Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der aktuellen Bestimmungen in Zusammenhang mit der Coronapandemie sehr begrenzt. Konzertkarten sind zu 15 Euro und 10 Euro (ermäßigt für Schüler, Studenten, Personen mit Schwerbehinderung) ausschließlich über den Vorverkauf der Eichstätter Dommusik bis Mittwoch, 1. Juli, um 12 Uhr, erhältlich. Es wird keine Abendkasse geben. Die Kartenbestellung ist unter der Tel. (08421) 50-861 oder per E-Mail: dommusik@bistum-eichstaett.de möglich.

Das Konzert findet unter strengen Sicherheitsauflagen statt, die im „Hygienekonzept Kulturelle Veranstaltungen und Proben“ der Bayerischen Staatsministerien festgelegt sind. Für die Teilnehmer besteht zum Beispiel Maskenpflicht während des gesamten Konzertes. Die Konzertkarte und ein detailliertes Hygienekonzept werden nach dem Bestelleingang per Mail versendet.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.