Zum Inhalt springen
05.05.2020

Burundi: Unverständnis für staatliche Kürzung der Entwicklungshilfe

Pater Michael Huber mit Erzbischof Simon Ntamwana

Der Eichstätter Generalvikar Pater Michael Huber zusammen mit dem Erzbischof von Gitega, Simon Ntamwana, beim letzten Partnerschaftsbesuch in Burundi im Januar 2020. pde-Foto: Gerhard Rott

Eichstätt. (pde) – An die Verantwortung für die ehemalige deutsche Kolonie Burundi appelliert Dr. Gerhard Rott, der Leiter des Referates Weltkirche der Diözese Eichstätt. Wie jetzt bekannt wurde, stellt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) die Entwicklungshilfe für zahlreiche Länder auf eine neue Grundlage. Demnach soll es für eines der ärmsten Länder der Welt, Burundi, keine finanziellen Mittel aus dem Bundesetat mehr geben.

Für Rott ist es „aus zwei Gründen erstaunlich, dass sich das BMZ aus der Zusammenarbeit mit Burundi zurück ziehen will. Zum einen war das Land eine deutsche Kolonie und daraus erwächst eine historische Verpflichtung. Zum zweiten lebt die Bevölkerung Burundis in einem der ärmsten Länder der Welt. Wenn also das Prinzip der Armutsorientierung weiter gelten soll, kommt man an Burundi nicht vorbei.“ Außerdem wäre das wohl die erste und einzige ehemalige Kolonie, die nicht mehr gefördert wäre.

Rott betont in seiner Stellungnahme jedoch auch, dass „wie auch immer sich das BMZ entscheidet, die gewachsenen kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Verbindungen und Projekte weiter fortgeführt werden.“ Zu wünschen wäre nach den Worten Rotts, dass der Staat diese Gruppen in ihrem Engagement dann sogar verstärkt unterstützen würde.

Seit 1975 bestehen partnerschaftliche Verbindungen zwischen dem Bistum Eichstätt und der Kirche in Burundi. Einen besonderen Schwerpunkt bilden seit vielen Jahren die Kontakte in das Erzbistum Gitega. So wurde beispielsweise in Bugendana mit Hilfe des Bistums Eichstätt ein Sozial- und Pastoralzentrum errichtet.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.