Zum Inhalt springen
11.12.2019

Bischof Gregor Maria Hanke bringt Reform des VDD zu erfolgreichem Abschluss

Eichstätt. (pde) –Die Strukturreform des Verbandes der Diözesen Deutschlands (VDD) wurde unter der Leitung von Bischof Gregor Maria Hanke zu einem erfolgreichem Abschluss gebracht. In den neu geschaffenen Gremien wird er keine leitenden Ämter mehr übernehmen.

Seit 2017 war Bischof Hanke in Personalunion Vorsitzender des Verwaltungsrates sowie des Verbandsausschusses des VDD. In dieser Funktion hat er das Reformprojekt des VDD geleitet, dessen Ziel es war, die Aufgaben des Verbands zu schärfen und die Zusammenarbeit mit der Deutschen Bischofskonferenz zu verbessern. Die neuen Regelungen sind am 1. November 2019 in Kraft getreten.

In der mehrjährigen Vorarbeit zu dieser Reform hatte sich Bischof Hanke stark eingebracht, um die Transparenz und die Verlässlichkeit des Haushalts des VDD zu verbessern. Bereits in dieser Arbeitsphase hatte er erklärt, dass er nach der Reform nicht mehr für Ämter im Verband zur Verfügung steht: „Mir ging es stets um die Sache, ohne für mich irgendetwas zu erwarten. Das Reformpaket stellt ein Instrumentarium dar, um anstehenden pastoralen Herausforderungen der katholischen Kirche in Deutschland künftig stärker gemeinsam und solidarisch umzusetzen. Durch die Neuaufstellung des VDD können die Bistümer stärker zusammenrücken.“

Kernelement der Reform waren neue Strukturen für die Verbandsorgane: Mit dem Verbandsrat wurde ein zentrales Beratungs- und Entscheidungsorgan eingerichtet, das unter anderem die Zusammenarbeit zwischen dem Verband und den Kommissionen der Deutschen Bischofskonferenz verbessert und die Vollversammlung des Verbandes entlastet.

Der Verbandsrat besteht aus dem Vorsitzenden der Vollversammlung, sechs weiteren Diözesanbischöfen, sechs Generalvikaren, drei Finanzdirektoren sowie zwei Personen auf Vorschlag des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Der Verbandsrat konstituiert sich im Frühjahr 2020.

Im VDD sind die 27 rechtlich und wirtschaftlich selbstständigen Diözesen Deutschlands zusammengeschlossen. Vorsitzender der Vollversammlung des VDD ist der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx.

Mehr Informationen zum VDD und seiner Reform gibt es auf www.dbk.de/ueber-uns.