Zum Inhalt springen
28.06.2019

Bischöfliches Seminar als Studien- und Tagungsort – Führung durch das Collegium Willibaldinum in Eichstätt

Tür und Fenster vom Bischöflichen Seminar Eichstätt.

Das Bischöfliche Seminar Eichstätt als Fort- und Weiterbildungsort. pde-Foto: Anika Taiber-Groh.

Eichstätt. (pde) – Das Bistum Eichstätt lädt am Samstag, 13. Juli, alle Interessierten zu einer Führung durch das Bischöfliche Seminar nach Eichstätt ein. Kunsthistorikerin Katharina Hupp führt durch die Räumlichkeiten des Collegium Willibaldinum und zeigt den Teilnehmern, dass die Räumlichkeiten des Seminars mehr sind als nur das Zuhause von Priesteranwärtern, Priestern der Ostkirchen und deren Familien. Die Referentin präsentiert das Bischöfliche Seminar als Ort der Fort- und Weiterbildung, zeigt die Tagungsräume sowie die Thomas-Bibliothek, eine Präsenzbibliothek innerhalb des Seminars. Auch Aufenthaltsräume wie das „Bierstüberl“ der Alumnen im Bischöflichen Seminar stehen auf dem Programm der Führung.

Treffpunkt zur Führung am Samstag, 13. Juli, ist um 14 Uhr an der Pforte des Bischöflichen Seminars Eichstätt am Leonrodplatz 3 in Eichstätt. Anmeldung zur Führung und weitere Informationen beim Bischöflichen Seminar unter Tel. (08421) 50-300, per Mail an bischoefliches.seminar(at)bistum-eichstaett(dot)de und im Internet unter priesterseminar.bistum-eichstaett.de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.