Zum Inhalt springen
18.05.2021

Bildungsangebote unter Auflagen wieder erlaubt

Bild mit Corona-Virus

Eichstätt. (pde) – Außerschulische Bildungs- und Jugendarbeit kann nach den Worten des Eichstätter Generalvikars P. Michael Huber unter bestimmten Voraussetzungen wieder stattfinden. Ein entsprechendes Schreiben an die Priester und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seelsorge verweist auf die Regelungen der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Demnach können Veranstaltungen in Präsenzform inzidenzabhängig in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 wieder stattfinden.

Zu den außerschulischen Bildungsangeboten im Verantwortungsbereich des Bistums Eichstätt gehören beispielsweise Bildungsveranstaltungen, kirchliche Jugendarbeit, Ministrantenarbeit in den Pfarreien, Gruppenstunden und Katechesen, nicht jedoch rein geselliges Beisammensein. Die Öffnung der Pfarr- und Jugendheime ist unter Einhaltung der staatlichen Auflagen zu diesen Zwecken wieder gestattet.

Wichtigste Voraussetzung für die Zulässigkeit ist, dass der Veranstalter vor jedem Angebot genau überprüft, ob in dem jeweiligen Landkreis oder der kreisfreien Stadt die 7-Tage-Inzidenz unter 100 liegt und damit die Veranstaltung stattfinden kann oder nicht. Dabei gilt die aus der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bekannte Regelung, dass der Wert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wurde. Die Veranstaltung wäre dann ab dem jeweils übernächsten Tag, also in der Regel dem siebten Tag nach dem erstmaligen Unterschreiten möglich. Steigt der Wert an drei aufeinanderfolgenden Tagen wieder über 100, so kann die Veranstaltung in Präsenzform nicht stattfinden.

Grundsätzlich gibt es für die nach diesen Kriterien zulässigen Veranstaltungen keine Testpflicht. Es wird jedoch empfohlen, dass sich die Teilnehmenden selbstständig um einen entsprechenden Test kümmern.

Das Generalvikariat verweist in seinem Rundschreiben auch an die weiteren nach wie vor geltenden Regelungen. Demnach sei dafür zu sorgen, dass zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird, die Maskenpflicht auch am Platz eingehalten werde und ein Schutz- und Hygienekonzept vorliege, das auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen sei.

Die jeweils aktuell gültigen Regelungen rund um Corona im Bereich des Bistums Eichstätt sind unter www.bistum-eichstaett.de/corona-virus zu finden.

Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.