Zum Inhalt springen
26.11.2008

Besuch aus Indien - Erzbischof aus Nashik will Dialog mit Hindus fördern

Gespräch mit Bischofsvikar Dr. Bernd Dennmarck

Gespräch mit Bischofsvikar Dr. Bernd Dennmarck

Begegnung mit dem Sachausschuss Mission-Entwicklung-Friede

Begegnung mit dem Sachausschuss Mission-Entwicklung-Friede

Eichstätt. (pde) – Die Förderung des Dialogs mit den Hindus sieht Erzbischof Felix Machado aus der indischen Diözese Nashik als eine seiner wichtigsten Aufgaben. Der Oberhirte des Bistums, das erst seit 1987 existiert und davor Teil des Eichstätter Partnerbistums Poona war, stattete Eichstätt einen kurzen Besuch ab. Als weitere wichtige Ziele nannte der vor acht Monaten ernannte Erzbischof die finanzielle Eigenständigkeit seines Bistums und die Inkulturation des christlichen Glaubens in die indische Kultur. In Eichstätt traf sich Erzbischof Machado unter anderem mit Domkapitular Prof. Dr. Bernhard Mayer, dem Beauftragten für die Weltkirche, sowie mit Bischofsvikar Dr. Bernd Dennemarck und dem Dekan der Theologischen Fakultät, Prof. Dr. Christoph Böttigheimer.

Ausführlich schilderte er auch dem Sachausschuss Mission-Entwicklung-Friede die Situation seiner Diözese, die 33 Pfarreien umfasst. Auf dem Gebiet leben ca. 20 Mio. Menschen, davon 120.000 Katholiken, die von 33 Diözesanpriestern, 50 Ordenspriestern sowie 300 Schwestern pastoral betreut werden. Der überwiegende Großteil der Katholiken stammt von den Dalits ab. Mit seinem Einsatz will der Erzbischof versuchen, den Katholiken die Selbstachtung und Würde zurückzugeben, denn bisher seien sie viel zu sehr daran gewöhnt, von Almosen aus dem Ausland zu leben. Zugleich geht er davon aus, dass die Katholiken aus ihrer Isolation heraus den intensiven Kontakt mit den Hindus suchen müssen, auch um Missverständnisse und Gewaltattacken „proaktiv“ zu verhindern. Eine besondere Rolle kommt dabei den kirchlichen Schulen zu. Er habe darum die Priester und Schwestern, die diese Schulen leiten, aufgefordert, den Kontakt zu den großteils hinduistischen Eltern pflegen und das persönlichen Gespräch zu suchen.

Erzbischof Machado hält sich auf Einladung von Kardinal Walter Kasper anlässlich einer Tagung des päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog in Europa auf. Er nutzte die Gelegenheit zu dem Kurzbesuch in Eichstätt, nachdem er vor wenigen Wochen in Poona den Eichstätter Generalvikar Johann Limbacher kennengelernt hat.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.