Zum Inhalt springen
23.04.2005

Begegnung mit dem neuen Papst in Köln - Anmeldeschluss für Fahrt zum Weltjugendtag verlängert

Eichstätt/Köln. (pde) – Es wird die erste große Begegnung des neuen Papstes mit der Jugend: Der Weltjugendtag, der vom 15. bis 21. August in Köln stattfindet, bekommt durch die Zusage von Benedikt XVI., nach Köln zu kommen, einen neuen Akzent. Erwartet werden etwa 800.000 junge Menschen, 600 Bischöfe und 4000 Journalisten aus aller Welt. Schon jetzt steht fest, dass das Programm deutlich ausgeweitet wird – schließlich ist es eine einmalige Chance, den neuen „bayerischen“ Papst bei seinem Antrittsbesuch in Deutschland zu erleben.

Auch Jugendliche aus der Diözese Eichstätt können dabei sein: Die Anmeldefrist für die Teilnahme vom 15. bis 21. August ist auf den 20. Mai verlängert worden. Beim Dankgottesdienst anlässlich der Wahl und Amtsübernahme des Papstes hat Bischof Walter Mixa die Jugendlichen des Bistums erneut zur Teilnahme am Weltjugendtag eingeladen. Die Tage in Köln seien eine einmalige Gelegenheit, sich mit dem sichtbaren Stellvertreter Jesu Christi auf Erden zu treffen und sich von seinem Glaubenszeugnis stärken zu lassen.

Geplant sind bisher drei Termine mit dem neuen Papst: Am Donnerstag, 18. August, steht von 16 bis 18.30 Uhr eine „Willkommensfeier mit dem Heiligen Vater“ auf dem Programm. Im Anschluss an die Feier präsentieren weltbekannte Künstler aus vier Kontinenten Musik und Tanz. Für Samstag, 20. August, ist ab 20.30 Uhr eine Vigilfeier mit dem Papst geplant, anschließend Übernachtung unter freiem Himmel. Am Sonntag, 21. August, zelebriert Benedikt XVI. um 10 Uhr die Abschlussmesse.

Die Organisatoren raten ausdrücklich davon ab, mit dem Privatauto nach Köln zu fahren. Schon jetzt steht fest, dass ganze Autobahnabschnitte und Ortschaften rund um das Festivalgelände gesperrt sein werden.

Ansprechpartnerin für die Fahrt nach Köln ist Stefanie Klaußner, Tel. (08421) 50-631, vom Bischöflichen Jugendamt. Neben der Teilnahme am kompletten Festival wird auch eine Wochenendfahrt vom 19. bis 21. August angeboten. Ansprechpartnerin hierfür ist Susanne Schön vom Bischöflichen Seelsorgeamt, Tel. (08421) 50-611. Anmeldeformulare und Informationen gibt es auch im Internet unter „www.ei-go-koeln.de“.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.