Zum Inhalt springen
29.01.2014

Begegnung mit dem Bischof: Gregor Maria Hanke hat die Neumarkter Pfarreien besucht. Als nächstes folgt Ingolstadt

Bischof Hanke beim Besuch in Neumarkt

Bischof Gregor Maria Hanke will bei seinen Pastoralbesuchen in Kontakt mit den Gläubigen in den Pfarreien kommen. Im Kinderhaus St. Willibald in Neumarkt-Woffenbach musizierten die Kinder für ihn. pde-Foto: Daniela Bahmann

Neumarkt/Ingolstadt. (pde) – Mit den Menschen und den Seelsorgern vor Ort ins Gespräch kommen – das will der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke bei seinen Pastoralbesuchen in verschiedenen Gemeinden. Mit seinem Besuch der Pfarrei St. Willibald in Neumarkt-Woffenbach am 29. Januar hat er seine Runde im Raum Neumarkt abgeschlossen. Ab Februar kommt er nach Ingolstadt und wird auch dort die Pfarreien besuchen.

Die kirchenrechtlich „Visitationen“ genannten Besuche in den Gemeinden sind eine Pflichtaufgabe des Bischofs. Hanke spricht bewusst von Pastoralbesuchen. Ihm geht es darum, am Leben der Menschen in den Pfarreien teilzuhaben, ihre Sorgen und Nöte zu verstehen und mit Gläubigen und Seelsorgern in einen Dialog zu treten. Die vielen persönlichen Begegnungen geben ihm die Möglichkeit, die Situation der Pfarrgemeinden näher kennenzulernen.

Am 6. und 7. Februar setzt Bischof Gregor Maria Hanke seine Besuche in Ingolstadt fort. Zunächst wird er in die Innenstadtpfarrei Liebfrauenmünster und St. Moritz kommen. Dort will er mit dem Pfarrer und vielen Verantwortlichen in der Gemeinde sprechen. Zudem wird er mit Religionslehrkräften und Schülern über die Schulsituation diskutieren. Hanke feiert auch zwei Gottesdienste: Am Donnerstag, 6. Februar, ab 18 Uhr im Münster und am Freitag, 7. Februar, ab 18 Uhr in St. Moritz. Am Donnerstag können Gemeindemitglieder dem Bischof nach dem Gottesdienst in der Mensa des Canisiuskonviktes begegnen.

Die Ingolstädter Besuche des Bischofs gehen weiter: Am 13. und 14. Februar in St. Pius, am 20. und 21. März in St. Willibald in Oberhaunstadt und St. Peter in Unterhaunstadt. Am 27. und 28. März wird Hanke in St. Josef sein, am 3. und 4. April in St. Konrad. Für dieses Jahr schließt er seine Besuche am 10. und 11. April in St. Martin in Mailing und Feldkirchen ab. Die übrigen Ingolstädter Pfarreien folgen ab Anfang 2015.

Video



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.