Zum Inhalt springen
30.11.2015

Aus der Mitte leben: Jahresprogramm 2016 des Exerzitienreferats der Diözese Eichstätt

Eichstätt. (pde) - Die persönliche Beziehung zu Gott stärken, aus den Quellen des geistlichen Lebens wieder auftanken und Zeit für sich selbst haben: Dazu wollen die Kurse des Exerzitienreferats der Diözese Eichstätt beitragen. Das neue Jahresprogramm mit dem Leitwort „Aus der Mitte leben“ enthält unterschiedliche Kursformate: zu Fuß durchs Altmühltal, Exerzitien mit Filmen oder stille Tage zu Beginn des neuen Jahres. Die Kurse werden von Pfarrer Dr. Michael Kleinert und Pastoralreferentin Christina Noe gestaltet.

Wer den Alltag bewusster mit Gott leben möchte, für den gibt es das Angebot der geistlichen Begleitungals zweiten Schwerpunkt des Exerzitienreferats.Unter dem Motto „Sehen, was zählt“ bieten Pfarrer Kleinert und Pastoralreferentin Noe geistliche Begleitung an oder vermitteln Anfragen an andere Begleiterinnen und Begleiter im Bistum. Themen der regelmäßigen vertraulichen Gespräche sind die persönliche Beziehung zu Gott und das eigene geistliche Leben.

Am Anfang des Neuen Jahres laden Exerzitientage zu einem bewussten Beginn des Jahres 2016 ein. „Frei sollt ihr sein“ lautet das Thema. Vom 3. bis 6. Januar können Teilnehmer im Kloster St. Josef, Neumarkt, neu nach Gott Ausschau halten: Wo lädt er mich zu mehr Freiheit ein? Was möchte er mir zu Beginn des neuen Jahres für mich und mein Leben sagen?

„Mutig sein“ lautet das Thema der Filmexerzitien. Ein abendlicher Kinofilm wird am nächsten Tag gemeinsam ausgewertet. Gottesdienste und Texte aus der Bibel runden diesen Kurs zusammen mit Zeiten des Schweigens und Begleitgesprächen ab. Es gibt zwei Termine zur Wahl: Vom 5. bis 9. Februar und vom 26. Februar bis 1. März, jeweils im Kloster St. Josef, Neumarkt.

Drei Kurse sind im kommenden Jahr geplant, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Altmühltal zu Fuß unterwegs sind: Wanderexerzitien sind vom 4. bis 8. Mai und vom 25. bis 29. Mai geplant. Jeden Tag wandert die Gruppe mit Impulsen vom Tagungshaus Schloss Hirschberg aus einen Rundweg von etwa 17 km. Abends fließen die Erlebnisse des Tages in den Gottesdienst ein. Wer diese Kursform zuerst einmal kennenlernen möchte, für den gibt es einen „Schnupperkurs“: ein Wochenende mit einer Tageswanderung vom 30. September bis 2. Oktober.

Unter dem Psalmwort „Vertraut mit all meinen Wegen“ laden die Abenberger Schwestern unter Leitung von Sr. Klarita Holzheimer vom 28. bis 30. Oktober zu Besinnungstagen im Herbst ins Kloster Abenberg ein. Impulse in der Gruppe, kreatives Arbeiten, Zeit für das Gebet und Spaziergänge rund um das Kloster bieten den Raum, zu sich selbst zu finden.

Exerzitien zum Kennenlernen werden am ersten Adventswochenende angeboten. Alle Elemente, die typisch für Exerzitien sind, werden an diesem Wochenende vorgestellt und können erfahren werden. Vorkenntnisse sind dafür nicht erforderlich. Der Kurs findet vom 25. bis 27. November in Neumarkt statt.

Spezielle Angebote gibt es außerdem für Geistliche Begleiter(innen) sowie für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bistums.

Das vollständige Kursprogramm wird auf Wunsch zugesandt und steht auch als Download auf der Homepage des Exerzitienreferats zur Verfügung. Nähere Informationen beim Exerzitienreferat des Bistums Eichstätt, Tel. (08421) 50-604, E-Mail: exerzitien(at)bistum-eichstaett(dot)de oder im Internet unter: www.bistum-eichstaett.de/exerzitien.