Zum Inhalt springen
27.09.2004

„Auftankwochen“ und Biografiearbeit - Angebote sollen Senioren bei der Bewältigung des Alltags helfen

Eichstätt. (pde) - An Menschen zu Beginn oder mitten in der dritten Lebensphase richten sich die „Auftankwochen“ des Diözesanbildungswerkes Eichstätt, die in der Abtei Plankstetten stattfinden. Senioren haben dort die Möglichkeit, den eigenen Akku aufzuladen, etwas Gutes für sich zu tun und Impulse zu erhalten für eine bewusste Gestaltung des Alltags im dritten Lebensalter. Angeboten werden Bewegungs- und Entspannungsübungen, Tipps zur Verbesserung der Gedächtnisleistung, Gespräche zur Alltagsbewältigung, zu Sinn- und Glaubensfragen. Zwei Termine stehen zur Auswahl: „Lebensmutig in das dritte Lebensalter“ heißt das Thema von 11. bis 14. Oktober. Der Titel der Auftankwoche vom 6. bis 9. Dezember lautet „In Ruhe das Jahr beenden“. Referentin ist in beiden Fällen Hannelore Weißmann, Gesundheitspädagogin aus Ehingen.

Um Biografiearbeit geht es bei einem Workshop, den der Bereich Altenbildung des Diözesanbildungswerkes am 13. Oktober von 19.30 bis 22 Uhr im Canisiuskonvikt in Ingolstadt anbietet. Er richtet sich an Menschen, die mit Blick auf die eigene Vergangenheit ihre Gegenwart und Zukunft gestalten und neu entwerfen wollen. Dr. Hubert Klingenberger, Buchautor und Dozent, wird dabei einen Lebensratgeber zu diesem Thema vorstellen und zahlreiche praktische Anregungen für die Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensgeschichte geben.

Anmeldungen sind an das Bischöfliche Seelsorgeamt, Referat Altenarbeit, Luitpoldstraße 2, 85072 Eichstätt zu richten: Tel. (08421) 50-619, Fax (08421) 50-628, E-Mail: altenarbeit@bistum-eichstaett.de

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.