Zum Inhalt springen
28.02.2008

Aktions- und Gebetskette zur Woche für das Leben - Angebote und Initiativen online eintragen

Eichstätt. (pde) – Mit einer „Aktions- und Gebetskette“ beteiligt sich das Bistum Eichstätt an der bundesweiten „Woche für das Leben“. Gemeinden und Gruppen sind eingeladen, Initiativen zum diesjährigen Thema „Gesundheit - höchstes Gut?“ zu starten – zum Beispiel Gottesdienste oder Veranstaltungen für kranke, alte oder behinderte Menschen, Filmabende oder Ausstellungen und Vorträge. Die Aktionen werden auf einer zentralen Internetseite des Bistums veröffentlicht. Damit werden Interessierte eingeladen, die Veranstaltungen zu besuchen, andere Gruppen bekommen Anregungen für eigene Ideen.

Die alljährliche Woche für das Leben, - in diesem Jahr vom 5. bis 12. April - ist eine gemeinsame Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland. Für das Bistum Eichstätt eröffnet Bischof Gregor Maria Hanke OSB am Abend des 5. April die Aktion: Vor der Abendmesse (19 Uhr) im Dom wird um 18.30 Uhr der Rosenkranz gebetet. Anschließend spricht der Bischof Worte zur Eröffnung und ein Gebet.

Mit der im Internet publizierten Aktion will das Bistum „Mit- und Mutmacher“ suchen, die gemeinsam handeln, sich einbringen und mitbeten, - so Seelsorgeamtsleiter Domkapitular Rainer Brummer. Ziel der diesjährigen Woche für das Leben ist es, „wieder bewusst zu machen, dass Wert und Würde des Menschen nicht frei verfügbar sind“.

Die verschiedenen Aktionen werden unter „www.bistum-eichstaett.de“ aufgelistet. Dort können sich auch die verschiedenen Initiativen eintragen oder per E-Mail eintragen lassen: „woche-fuer-das-leben(at)bistum-eichstaett(dot)de“.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.