Zum Inhalt springen
09.11.2018

Stabübergabe in der Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen

Foto: Stabübergabe in der Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschule (von links): Diakon Dr. Peter Nothaft, Prof. Dr. Barbara Staudigl, Bischof Gregor Maria Hanke, Generalvikar Isidor Vollnhals. pde-Foto: Bernhard Löhlein.

Stabübergabe in der Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschule (von links): Diakon Dr. Peter Nothaft, Prof. Dr. Barbara Staudigl, Bischof Gregor Maria Hanke, Generalvikar Isidor Vollnhals. pde-Foto: Bernhard Löhlein.

Eichstätt. (pde) – Mit einem feierlichen Gottesdienst ist Diakon Dr. Peter Nothaft als Leiter der Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen im Bischöflichen Ordinariat Eichstätt verabschiedet worden. Bei der Pontifikalvesper in der Kirche St. Johannes im Schulzentrum Rebdorf bedankte sich der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke für sein langjähriges Wirken. Er verliere mit ihm einen „hochkompetenten Mitarbeiter“, sagte Hanke in seiner Ansprache. Zugleich hoffe er, dass die Diözese Eichstätt auch Nutzen aus seiner neuen Tätigkeit ziehen werde. Nothaft ist seit dem 1. August Direktor des Katholischen Schulwerks in Bayern.

Bei der Feier wurde zugleich Prof. Dr. Barbara Staudigl als seine Nachfolgerin in ihr Amt eingeführt. Staudigl war zuletzt seit 2009 Schulleiterin der Maria-Ward-Realschule der Diözese Eichstätt, wo sie das reformpädagogische Konzept des Marchtaler Plans einführte. In seinen Dankesworten hieß sie der Eichstätter Generalvikar Isidor Vollnhals Willkommen. Er freue sich auf die Zusammenarbeit, bei der es vor allem darum gehe, jungen Menschen in ihrer Entwicklung zu helfen. Als Hauptabteilungsleiterin ist Staudigl unter anderem zuständig für die diözesanen Schulen, für die Organisation des Religionsunterrichtes, für die Schulpastoral und für die Religionslehrerinnen und Religionslehrer sowie die Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten.