Zum Inhalt springen
04.08.2020

60 Jahre Ordensprofess - Schwester M. Ludowika Lenz prägte das Caritas-Kinderdorf Marienstein

Schwester M. Ludowika Lenz (links), hier bei ihrer Verabschiedung 2010 mit Schwester M. Johanna Hilmer aus dem Kinderdorf Marienstein, feiert 60 Jahre Ordensprofess. Foto: Caritas/Esser

Ordenschwester M. Ludowika Lenz (82), die stark das Caritas-Kinderdorf Marienstein geprägt hat, feiert am Sonntag, 9. August, 60 Jahre Erstprofess. Sr. Ludowika war wesentlich beteiligt an Planung und Bau des Caritas-Kinderdorfes Marienstein in den Jahren 1974 bis 1976. Sie leitete die dortige Schule zur Erziehungshilfe als Rektorin und war Oberin des Konvents von 14 Schwestern. Diese waren damals alle noch in den verschiedenen Bereichen der großen Jugendhilfeeinrichtung auf dem Blumenberg tätig. Zuvor war Schwester Ludowika bereits seit 1969 an der Heimschule für erziehungsschwierige Kinder im Schutzengelhaus Möhren – der Vorgängereinrichtung des Kinderdorfes – tätig, zum Schluss als Leiterin einer sechsklassigen Grund- und Hauptschule.

Schwester Maria Ludowika stammt aus einer großen religiösen und traditionsgebundenen Familie mit sechs Brüdern und einer Schwester. Sie trat 1959 ins Kloster der Franziskanerinnen von Maria Stern ein. Sie hieß mit bürgerlichem Namen Agathe Lenz und erhielt den Schwesternnamen Maria Ludowika. Am 9. August 1960 legte sie ihre Erstprofess ab. Sr. Ludowika studierte an der damaligen Pädagogischen Hochschule in Augsburg-Lechhausen Lehramt für Volksschule. Von 1962 bis 1967 wirkte sie als Volksschullehrerin in Augsburg-Pfersee und absolvierte ein Jahr Zusatzausbildung für das Lehramt an Sonderschulen in München.

1984 wurde Sr. Ludowika zur Generalvikarin des Klosters Maria Stern gewählt und ab 1990 zur Generaloberin der Schwestern in Deutschland, Brasilien und einer Station im Kongo sowie ab 1998 mit zwei Stationen in Mosambik. 1995 wurde Sr. Ludowika Provinzoberin für die Deutsche Provinz bis zum November 2007, als ihr Sr. Esther Mayr – frühere Leiterin des Kinderdorfes – in diesem Amt nachfolgte. Sr. Ludowika leitete den Konvent in Marienstein mit inzwischen vier Schwestern - bis zur Verabschiedung der Schwestern aus dem Kinderdorf im Herbst 2010. Im November 2019 übernahm Sr. Ludowika noch einmal das Amt der Provinzoberin der deutschen Provinz von Maria Stern.

Quelle: Caritas



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.