Zum Inhalt springen
13.07.2006

12-Uhr-Läuten aus Hirnstetten

Eichstätt/Kipfenberg. (pde) – Aus der Filialkirche St. Leonhard in Hirnstetten überträgt der Bayerische Rundfunk in seinem ersten Radioprogramm am Sonntag, 23. Juli, das 12-Uhr-Läuten.

Schon um 1150 wird in einem Schenkungsbuch der Propstei Berchtesgaden erstmals Hirnstetten erwähnt. Im Mittelalter gehörte Hirnstetten zum größten Teil dem nahen Augustiner Chorherren-Stift Rebdorf und hatte damals vermutlich schon ein Gotteshaus. Im Jahr 1743 wurde die Kirche von Gabriel de Gabrieli, dem fürstbischöflichen Hofbaudirektor aus Eichstätt völlig erneuert.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.