Zum Inhalt springen
05.06.2018

Willibaldsfest im Eichstätter Dom: Sternwallfahrt der Pastoralräume und Pfarreien am 8. Juli

Wallfahrer auf dem Weg zum Grab des heiligen Willibald in Eichstätt. pde-Archivfoto: Geraldo Hoffmann

Wallfahrer auf dem Weg zum Grab des heiligen Willibald in Eichstätt. pde-Archivfoto: Geraldo Hoffmann

Eichstätt. (pde) – Zur Sternwallfahrt der Pastoralräume und Pfarreien in der Willibaldswoche lädt Bischof Gregor Maria Hanke die Gläubigen im Bistum Eichstätt ein. Die Pilger kommen am Sonntag, 8. Juli, um 9 Uhr am Parkplatz in der Nähe der Klosterkirche Rebdorf zusammen. Nach einer Statio in der Pfarr- und Klosterkirche St. Johannes in Rebdorf gehen sie in einer Prozession auf dem Radweg entlang der Altmühl zum Eichstätter Dom. Dort beginnt um 10.30 Uhr das Pontifikalamt zum Hochfest des heiligen Willibald mit Bischof Hanke. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Begegnung mit dem Bischof bei einem Imbiss im Festzelt auf der Seminarwiese.

„Der Pilgerweg entlang der Altmühl ist auch eine Chance, im Vertrauen auf den Herrn geistlich erneut in die Tiefe zu gehen und unsere Seele mit frischem Wasser zu erquicken“, schreibt der Eichstätter Bischof in seiner Einladung.

Zu der Sternwallfahrt sind besonders die im Februar diesen Jahres gewählten Mitglieder der Pfarrgemeinderäte eingeladen. Anlass ist das 50-jährige Bestehen dieser Laiengremien in der Diözese Eichstätt. Für die Pfarrgemeinderäte hat der Diözesanrat der Katholiken ein Nachmittagsprogramm vorbereitet. Dazu gehören die Besichtigung des Hauses der Kirchenmusik, die Vorstellung des Projekts „Christliches Orientierungsjahr Eichstätt“, eine Ausstellung zum Thema Elektromobilität sowie eine Führung zum heiligen Willibald im Eichstätter Dom und im Domschatz- und Diözesanmuseum. Den Abschluss der Sternwallfahrt der Pastoralräume und Pfarreien bildet eine Pontifikalvesper um 16.30 Uhr im Dom.

Die diesjährige Willibaldswoche findet von Samstag, 7. Juli, bis Samstag, 14. Juli, in Eichstätt statt. Sie steht unter dem Motto „Glaube bewegt“. Ziel der Wallfahrts- und Begegnungswoche rund um den Todestag des Diözesanheiligen Willibald ist die Stärkung im Glauben. Der Missionar aus Südengland und erste Bischof von Eichstätt ist am 7. Juli 787 gestorben.

Für die Verpflegung der Pilger im Festzelt ist eine Anmeldung erforderlich. Interessierte können sich beim Bischöflichen Ordinariat unter Tel. (08421) 50-601, E-Mail: seelsorgeamt(at)bistum-eichstaett(dot)de oder im Internet unter www.willibaldswoche.de anmelden.



Willibaldswoche

Die Willibaldswoche findet seit 2009 jährlich statt. Anlass der Begegnungs- und Wallfahrtswoche für die Gläubige der Diözese Eichstätt ist der Gedenktag des Bistumsgründers Willibald, dessen Todestag der 7. Juli 787 war.

Kontakt

Bischöfliches Ordinariat Eichstätt
Hauptabteilung III: Pastoral und kirchliches Leben
Luitpoldstr. 2,
85072 Eichstätt,
Tel. (08421) 50-601
Fax (08421) 50-609, oder 50-628
E-Mail: seelsorgeamt(at)bistum-eichstaett(dot)de