Zum Inhalt springen

Weltmissionsmonat 2015 im Bistum Eichstätt

Der Weltmissionsmonat war in diesem Jahr zu Gast in Eichstätt. In zahlreichen Veranstaltungen haben im Oktober Gäste aus dem Beispielland Tansania die Situation in Ostafrika veranschaulicht. Pressetext zum Weltmissionssonntag

Gottesdienst und Festakt: missio-Aktion 2015 geht zu Ende

Der Weltmissionssonntag in Eichstätt stand im Zeichen der Begegnung. Die Diözese – Gastgeberin der missio-Aktion 2015 – verabschiedete sich mit einem Festakt von ihren Besuchern aus Tansania. Die sangen während des vorhergehenden Gottesdiensts Lieder aus ihrer Heimat. Zum Video

Flashmob in Ingolstadt zum Weltmissionssonntag

Flashmob? in ??Ingolstadt?: In der Fußgängerzone waren die Gäste aus ?Tansania? zum ?Weltmissionsmonat? unterwegs und ganz viele Ingolstädter Chormitglieder auch. Da konnte so mancher Passant seinen Augen kaum trauen... Zum Video

"Made in Tanzania": missio-Jugendvesper

Singen, tanzen, klatschen in der Kirche – in Plankstetten konnten Jungen und Mädchen bei einer besonderen Jugendvesper mitmachen. Zu Gast war ein Chor aus Tansania. Die Gäste aus Afrika waren im Rahmen des Weltmissionsmonats im Bistum Eichstätt unterwegs. Video

Mama Regina unterwegs im Bistum Eichstätt

Tansania lebendig werden lassen - das gelingt Frauenrechtlerin Mama Regina mühelos: zum Beispiel bei ihrem Besuch in der Berufsschule Neumarkt. Ihre Heimat steht im Mittelpunkt des diesjährigen Weltmissionsmonats. Mama Regina und andere Gäste aus Tansania sind derzeit im Bistum Eichstätt unterwegs. Video

Monat der Weltmission im Bistum Eichstätt eröffnet

Mit Trommelmusik und Vorträgen ist der Weltmissionsmonat im Bistum Eichstätt eröffnet worden. Zu Gast waren Monsignore Wolfgang Huber, Präsident von missio München, und Menschenrechtsreferentin Aneth Lwakatare. mehr... | Radio-Beitrag | Video

Bessere Gesundheit: Rosminianer unterstützen Massai

Verschmutztes Wasser, keine sanitären Anlagen: Im Norden Tansanias leidet besonders die Bevölkerungsgruppe der Massai unter fehlender Infrastruktur. Der Orden der Rosminianer betreibt dort eine Gesundheitsstation. Video

Hilfe für Kinder in Not: das Zentrum Jipe Moyo

Das Zentrum Jipe Moyo in der Diözese Musoma in Tansania bietet Schutz - für zahlreiche Mädchen und Jungen, die vor Gewalt fliehen. Dort kümmern sich Schwester Anunciata Chacha und ihre Mitschwestern um sie. Auch die Diözese Eichstätt unterstützt das Projekt. Zum Video

Einsatz für Frauen: Besuch bei "Mama Regina" in Tansania

Zwangsverheiratung, Unterdrückung und Gewalt: In Tansania leiden Frauen zum Teil immer noch unter alten Traditionen. Andrea Regina Mukama kämpft in der Diözese Musoma für die Rechte von Frauen. Eine Gruppe von missio München und des Bistums Eichstätt hat sie besucht. Zum Video

Vorbereitungen für Weltmissionsmonat in vollem Gange

Der Weltmissionsmonat ist in diesem Jahr zu Gast im Bistum Eichstätt – und die Vorbereitungen dafür sind in vollem Gange. Die Aktion des Missionswerks missio München findet im Oktober statt. In zahlreichen Veranstaltungen werden Projekte im Beispielland Tansania vorgestellt. mehr...

Delegation aus dem Bistum Eichstätt besucht Tansania

Frauenförderung, Bildungsarbeit und medizinische Hilfe: Eine Woche lang haben Vertreter des Bistums Eichstätt und des Missionswerks missio München Projekte und Partner in Tansania besucht. Die Reise ging in das Beispielland der missio-Aktion 2015. mehr...

Begegnungen in Tansania im Video

Ob Frauenrechtlerin Mama Regina, Bischof Michael Msonganzila aus der Diözese Musoma oder das Mädchen Grace Joy, dass vor der Zwangsverheiratung bewahrt werden konnte: Die Gruppe aus dem Bistum Eichstätt und von missio München hat vor Ort viele Menschen getroffen. Zum Video

Eindrücke aus Tansania in einer Bildergalerie

Zahlreiche Projekte besuchte eine Gruppe aus dem Bistum Eichstätt und von missio München. Vom Mädchenheim über ein Ausbildungszentrum bis zur Gesundheitsstation für die Massai: Impressionen aus Tansania. Zur Bildergalerie