Zum Inhalt springen

Zur Schönen Unserer Lieben Frau Ingolstadt

Münster "Zur Schönen Unserer Lieben Frau", Ingolstadt

Im Jahre 1400 erhält die Kapelle "Unserer Lieben Frau" bei der Stadtmühle einen Friedhof. 1425 beginnt dann mit Grundsteinlegung der Bau der Pfarrkirche. Nach ca. 100jähriger Bauzeit wird diese prächtige spätgotische Hallenkirche fertiggestellt. Die Kirche wird 1947 zum Münster erhöben. Sie trägt den offiziellen Titel Münster "Zur Schönen Unserer Lieben Frau". Die Pilger besuchen vor allem das Gnadenbild der "Dreimal wunderbaren Mutter", das sich in einer Seitenkapelle der Kirche befindet.

Münsterpfarrei Zur Schönen Unserer Lieben Frau Ingolstadt
Sehenswertes in Ingolstadt

Video

Trutzig wie eine Burg, so präsentiert sich das Liebfrauenmünster inmitten der Ingolstädter Altstadt, die Türme sind bis weit über die Stadtgrenzen hinaus zu sehen. Das Münster trägt den ungewöhnlichen Namen: "Zur Schönen Unserer Lieben Frau". Das Liebfrauenmünster gehört zu den größten Hallenkirchen Süddeutschlands. Zu den herausragenden Schätzen des Münsters gehört auch das Gnadenbild "Dreimal Wunderbare Mutter".