Zum Inhalt springen
15.03.2016

Christen im Heiligen Land

Am Palmsonntag sammelt die katholische Kirche für Christen in Israel. Deren Lage ist nicht immer einfach, wie Pater Nikodemus Schnabel weiß. Er lebt in einer Benediktinerabtei in Jerusalem.

Wie er mit täglichen Anfeindungen und sogar Angriffen umgeht, erzählt er Anita Hirschbeck im Interview. Über sein Leben in Jerusalem hat Pater Nikodemus außerdem das Buch "Zuhause im Niemandsland" geschrieben. Der Verkaufserlös kommt dem Aufbau von Kloster Tabgha zugute, das im Juni 2015 durch einen Brandanschlag teilweise zerstört wurde.

Zur Sonderseite Interreligiöser Dialog

Christen im Heiligen Land