Zum Inhalt springen
24.07.2015

Bischof Hanke testet E-Auto und E-Motorrad

Ein Elektro- und ein Hybridauto hat sich der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke zeigen lassen. Der Bundesverband eMobilität überraschte den Oberhirten außerdem mit einem E-Motorrad.

„Ökologie, Umweltschutz, Beitrag zum Erhalt der Schöpfung – das ist seit Jahren ein Thema für mich“, erklärte der Bischof. Elektroautos können, wenn sie zum Beispiel mit Sonnenenergie angetrieben werden, ein Baustein für mehr Klimaschutz sein. Das Bistum Eichstätt will bis 2030 seinen CO2-Ausstoß im Vergleich zu 2010 halbieren. In der Diözese sind bereits zwei Hybrid-Autos im Einsatz. Anita Hirschbeck war bei dem Termin dabei.

Bischof Hanke testet E-Auto und E-Motorrad