Zum Inhalt springen

Mach mal langsam!

Mach mal langsam. Foto: Norbert Staudt

"Mach mal langsam!" - "In der Ruhe liegt die Kraft" - "Entschleunigung des Alltags". Alles Schlagworte, welche die Sehnsucht des Menschen nach mehr Zeit wider spiegeln. In einschlägigen Umfragen nach den größten Wünschen der Deutschen hält sich der Wunsch nach "mehr Zeit haben" hartnäckig auf den Top-Listenplätzen. Sogar in der Clublandschaft der Raverszene in den Weltmetropolen macht sich ein musikalischer Trend bereit, der sich "Totale Entschleunigung" nennt: Tanzlust trifft auf magische Klänge in der neuen elektronischen Musik.

"Mach mal langsam" ist unser Thema der Woche in der Zeit nach Weihnachten, getreu dem Karl Valentin zugeschriebenen Zitat "Wenn amal die staade Zeit vorbei is, dann wird's wieder ruhiger". Gerade in der Zeit, in der auch die Natur zur Ruhe kommt stellen wir einige Angebote vor, bei denen der gesamte Mensch "mal langsam machen" kann.

Aus der Mitte Leben: Angebote des Exerzitienreferates

Unterschiedliche Möglichkeiten um zur Ruhe zu kommen, aufzuatmen oder die Mitte des Lebens zu finden bietet das Exerzitienreferat des Bistums Eichstätt über das ganze Jahr verteilt. Da gibt es Wanderexerzitien, Exerzitien für Paare, Filmexerzitien und vieles mehr. Nähere Informationen auf den Internetseiten des Exerzitienreferates. mehr...

Beziehung zu Gott vertiefen: Kloster auf Zeit

Plankstetten

Während einer ganzen Woche können Interessierte erfahren, wie wir Mönche leben. Sie nehmen teil am Stundengebet, arbeiten in verschiedenen Arbeitsbereichen des Klosters mit, können Vorträge zu wichtigen Elementen benediktinischen Lebens hören und sind im der Austausch mit dem Konvent. mehr...

Zum Entspannen, Meditieren und Trauern: Der Raum der Stille im Willibald-Gymnasium in Eichstätt

Der Raum der Stille im Willibald-Gymnasium Eichstätt

Seit vergangenem Frühjahr gibt es im Eichstätter Willibald-Gymnasium einen Raum der Sille. Dort können die Schüler zur Ruhe kommen, meditieren oder gemeinsam trauern. Zusammen mit ihrem Religionslehrer haben die Schüler sich ein Konzept überlegt und den Raum dann zusammen gestaltet. Wir haben dort mal vorbeigeschaut. Zum Video

Tipps für den Alltag: Einfach mal zur Ruhe kommen

Ruhe im Alltag; Foto: pixabay

Gute Vorsätze hat so ziemlich jeder von uns. Ein besonderer Wunsch ist ja, etwas mehr zur Ruhe zu kommen, Kraft zu sammeln und nicht gleich aufzubrausen. Dazu muss man nicht gleich Einsiedler werden oder ins Kloster gehen. Es ist auch möglich, im Alltag die Ruhe zu finden. Wir haben ein paar Tipps gesammelt. Hörfunk-Beitrag



Geistlicher Impuls

Bild: Christina Fuchs

"Come and see": ein Impuls von Veronika Pabst, Mitarbeiterin der Klinikseelsorge Ingolstadt. mehr...