Zum Inhalt springen

Kirche und Klimaschutz

Kirche und Klimaschutz. Foto: Geraldo Hoffmann

Vom 6. bis 17. November findet in Bonn die UN-Klimakonferenz statt. Delegierte aus aller Welt beraten darüber, wie das Klimaabkommen von Paris umgesetzt werden kann. Auch die Kirche enagiert sich in Sachen Klimaschutz. Eine Grundlage dafür ist die Enzyklika von Papst Franziskus "Laudato si". Das Bistum Eichstätt will mit seiner Klimaoffensive 2030 einen erehblichen Beitrag zur Verringerung des CO2-Ausstoßes leisten.

Nachhaltigkeitsreferentin Lisa Amon zum Klimagipfel in Bonn

Lisa Amon; Foto: Anita Hirschbeck

Rund 25.000 Delegierte aus aller Welt beraten derzeit darüber in Bonn, wie das Klimaabkommen von Paris umgesetzt werden kann. Die Zeit drängt: Bereits heute leiden Millionen Menschen unter den Folgen des Klimawandels. In einem Hörfunk-Interview erklärt Lisa Amon, Nachhaltigkeitsreferentin im Bistum Eichstätt, was derzeit in Bonn verhandelt wird und welchen Beitrag die Kirche dazu leistet.

Diözesanes Umweltforum am 18. November in Eichstätt

Ausschnitt Flyer Umweltforum pde-Foto: Geraldo Hoffmann

Unter dem Motto „Energiewende – Wir schaffen das!“ lädt das Referat Schöpfung und Klimaschutz der Diözese Eichstätt am 18. November zum 8. diözesanen Umweltforum ein. mehr....

Das Klimaschutzkonzept der Diözese Eichstätt

Klimaschutzkonzept

Mit einem integrierten Klimaschutzkonzept hat das Bistum Eichstätt die KlimaOffensive 2030 gestartet. In Zusammenarbeit mit dem IfE - Institut für Energietechnik an der Hochschule Amberg-Weiden wurde der Ist-Stand des CO-2 Ausstoßes ermittelt, Einsparpotentiale abgeschätzt und konkrete Maßnahmen zur Verringerung des CO-2 Ausstoßes vorgeschlagen. Die Umsetzungsphase hat bereits begonnen.

"Laudato si": Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus

Schöpfung bewahren

Im Mai 2015 veröffentlichte Papst Franzikus die Enzyklika "Laudato Si". Sie beschäftigt sich in erster Linie mit dem Umweltschutz, der Bewahrung der Schöpfung und einem gerechten Leben für die Armen. Zur Enzyklika | Bischof Hanke über "Laudato Si" im Video

Ökumenischer Schöpfungstag in Pappenheim

In der Weidenkirche findet der Abschlussgottesdienst zum ökumenischen Schöpfungstag statt. pde-Foto: Geraldo Hoffmann

Ein Markt der Möglichkeiten und ein Vortrag mit anschließender Diskussion standen auf dem Programm des ökumenischen Schöpfungstages in Pappenheim. Der Tag stand unter dem Motto "Unser tägliches Brot - es reicht! Für alle!" Den Abschluss bildete eine ökumenische Vesper mit Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern und Bischof Gregor Maria Hanke. Video | Bildergalerie

Klimafonds

Förderung von geringinvestiven Maßnahmen, zur Reduzierung
des Energieverbrauches und der CO2-Emissonen im Bistum Eichstätt
durch den KLIMAFONDS im Rahmen der KLIMAOFFENSIVE 2030

Broschüre zum Download

Antrag zum Download

Referat Schöpfung und Klimaschutz

Postanschrift: Luitpoldstr. 2
Büroanschrift: Sollnau 2
85072 Eichstätt
Tel. (08421) 50-662
E-Mail: umwelt(at)bistum-eichstaett(dot)de