Zum Inhalt springen
15.02.2018

Tage für Ministrantinnen und Ministranten im Bistum Eichstätt

Eichstätt. (pde) – "Auf der Suche nach dem Heiligen Gral: In der Werkstatt der Goldmacher" unter diesem Motto finden zwei Veranstaltungen für Ministrantinnen und Ministranten in den Osterferien im Jugendtagungshaus Schloss Pfünz statt. Ministrantenreferentin Sarah Hairbucher leitet die Kurse.

Die Ministrantentage für Jungs finden erstmals in der Karwoche von Montag, 26. März, bis Donnerstag, 29. März, statt. Traditionell kommen die Mädchen dann von Dienstag, 3. April, bis Freitag, 6. April, zusammen. Das Angebot ist jeweils das gleiche. Auf dem Programm steht ein Tagesausflug in die Goldschlägerstadt Schwabach, wo die Minis von Goldschlägerexperten anhand von historischen Werkzeugen und Maschinen erfahren, wie Gold hergestellt wird. Es wird erklärt, warum bei der Messfeier Schale und Kelch aus Gold sind und was sich darin verbirgt.

Ziel der Veranstaltungen ist es, die Ministrantinnen und Ministranten in ihrer Freundschaft zu Jesus Christus zu bestärken und sie besonders durch die gemeinsamen Gottesdienste zu einer innerlich tieferen Mitfeier der Liturgie zu führen. Im Austausch und Wettbewerb teilen die Ministrantinnen und Ministranten einander die Freude an ihrem Dienst mit und erhalten Motivation für ihre Aufgaben in der Pfarrei. In Spiel und Freizeit wird die Gemeinschaft untereinander gefördert.

Anmeldung bis Montag, 9. März, an das Bischöfliche Jugendamt, Ministrantenreferat, unter Tel. (08421) 50-631 oder E-Mail: ministranten(at)bistum-eichstaett(dot)de.

Flyer zum Download