Zum Inhalt springen

Bibel und Film - Bilder erzählen Geschichten

1. Dezember 2017 Beginn: 15.00 Uhr

Die Bibel war in der Filmgeschichte von Beginn an ein Fundus für Erzählungen. Bibelverfilmungen waren oft genug mehr oder weniger nah am Text angelehnte Bebilderungen bekannter Geschichten, oder der Text diente zumindest als Inspiration für die Inszenierung bestimmter Gestalten und einer abenteuerlichen Geschichte. Manchmal sind es auch nur biblische Zitate, die im Film aufgegriffen und verarbeitet werden. Eine dritte Variante stellen biblische Figuren bzw. Stoffe dar, die den Hintergrund der Geschichte bilden, wie z.B. Hiob. Bis heute hat Hollywood das Interesse an der Bibel nicht verloren (z.B. „Exodus“ von 2014 oder „40 Tage in der Wüste“ von 2016).

Der Workshop gibt zunächst anhand von Filmbeispielen einen Überblick darüber, wie das Neue und Alte Testament im Film aufgegriffen wurden. An ausgewählten Filmszenen wird gemeinsam ein Umgang mit „Bibel im Film“ in Schule, Jugend- und Erwachsenenbildung erarbeitet. Ziel ist ein vertieftes Verständnis sowohl biblischer Texte als auch der eigenständigen filmischen Bearbeitung.

Den Abschluss des Studientags bildet die Präsentation eines Spielfilms mit Einführung und Diskussion.

15 bis 19 Uhr: Workshop mit Filmausschnitten und Diskussionen
19 Uhr: Pause mit Möglichkeit zum Imbiss
20 Uhr: Filmvorführung im Eichstätter Kino

Referent
Dr. Martin Ostermann, Mitglied der Katholischen Filmkommission, Studienleiter bei Theologie im
Fernkurs und Lehrbeauftragter an den Universitäten Eichstätt-Ingolstadt und Erfurt

Termin
Freitag, 1. Dezember 2017, 15.00 bis 22.30 Uhr

Ort
Workshop: Eichstätt, Medienzentrale, Luitpoldstraße 2
Filmpräsentation: Filmstudio im Alten Stadttheater, Eichstätt, Residenzplatz 17

Leitung
Dr. Thomas Henke, Leiter des Fachbereiches Medienbildung/Medienzentrale

Kosten
Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.
Eintritt Kino: 8,50 Euro/8,– Euro ermäßigt


Anmeldung bis spätestens 23. November 2017
medienzentrale@bistum-eichstaett.de
oder 08421 50651

Für die Filmvorführung im Kino ist keine Anmeldung erforderlich.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Hauptabteilung Religionsunterricht, Schulen und Hochschulen der Diözese Eichstätt sowie des Filmstudios im Alten Stadttheater Eichstätt.