Zum Inhalt springen

Programmdetails

15.10.2014

"Gewalt vorbeugen" - Das Präventions-Konzept des Frauenhauses Ingolstadt

Um der Gewalt an Frauen vorzubeugen, muss man ganz früh anfangen - schon bei Schülern. Diese Aufgabe übernimmt das Frauenhaus Ingolstadt. Mit dem Konzept Prävention von häuslicher Gewalt gehen die Mitarberiterinnen in Schulklassen und gestalten Projekttage

Die Mitarbeiterinnen des Caritas-Frauenhauses Ingolstadt Vera Schoen, Katharina Graf und Antje Rössler (in der Mitte von links) haben ein Präventionsprojekt gegen häusliche Gewalt an Schulen gestartet. Es wird aus Mitteln der Caritas-Sammlung und vom Soroptimist International Club Ingolstadt gefördert. Dessen Präsidentin Bettina Neisen-Bellmann (rechts) und der stellvertretende Caritasdirektor Dr. Thomas Echtler freuen sich über die Initiative. Foto: Caritas/Esser

Um der Gewalt an Frauen vorzubeugen, muss man ganz früh anfangen - schon bei Schülern. Diese Aufgabe übernimmt das Frauenhaus Ingolstadt. Mit dem Konzept Prävention von häuslicher Gewalt gehen die Mitarberiterinnen in Schulklassen und gestalten Projekttage.700 Schüler wurden in etwa in den vergangenen eineinhalb Jahren erreicht. von der siebten bis zur zwölften Klasse in nahezu allen Schultypen. Die Resonanz ist durchwegs positiv. Für viele Schüler ist es das erste Mal, dass sie mit dem Thema Gewalt in der Partnerschaft konfrontiert werden. Bernhard Löhlein berichtet.



Radio K1 Frequenzen

"radio K1" empfangen Sie über die UKW-Frequenzen von Radio IN:

  • Ingolstadt 95.4
  • Eichstätt 99.1 / 105.4
  • Neuburg 101.2
  • Schrobenhausen 94.6
  • Pfaffenhofen 104.8

Als Podcast abonnieren

Kopieren Sie nachfolgende Internetadresse und fügen Sie diese komplett in Ihren Podcatcher ein:

http://www.radiok1.de/podcast/

In Itunes öffnen

Hilfe und Erläuterungen