Zum Inhalt springen

Programmdetails

21.01.2015

Caritasdirektor Franz Mattes – "Der Liebe Gottes ein Gesicht geben"

Das Erreichte erhalten und ein offenes Ohr für die Nöte der Zeit haben – darin sieht der Caritasdirektor für das Bistum Eichstätt, Domkapitular Franz Mattes, die Zukunft des katholischen Wohlfahrtsverbandes.

pde-Foto: Anita Hirschbeck

Das Erreichte erhalten und ein offenes Ohr für die Nöte der Zeit haben – darin sieht der Caritasdirektor für das Bistum Eichstätt, Domkapitular Franz Mattes, die Zukunft des katholischen Wohlfahrtsverbandes. Im Gespräch nennt er als Beispiel die Beratungstätigkeit für Asylsuchende, die derzeit weiter ausgebaut werde. Aufgabe der Caritas sei es "der Liebe Gottes ein Gesicht zu geben – nicht nur von der Nächstenliebe zu sprechen, sondern auch zu handeln", so Mattes. Außerdem erfährt man auch allerhand Privates von dem heute 65jährigen: So war Mattes in seiner Jugend ein leidenschaftlicher Tänzer. "Wenn ich auf einem Ball war, dann habe ich keinen Tanz ausgelassen", erzählt der ehemalige Dompfarrer, der vor seinem Theologiestudium eine Lehre als Maschinenschlosser absolvierte. Bernhard Löhlein hat mit ihm gesprochen.

Sein Lebensmotto für unser akustisches Poesiealbum: "Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit." (2 Tim 1,7)



Radio K1 Frequenzen

"radio K1" empfangen Sie über die UKW-Frequenzen von Radio IN:

  • Ingolstadt 95.4
  • Eichstätt 99.1 / 105.4
  • Neuburg 101.2
  • Schrobenhausen 94.6
  • Pfaffenhofen 104.8

Als Podcast abonnieren

Kopieren Sie nachfolgende Internetadresse und fügen Sie diese komplett in Ihren Podcatcher ein:

http://www.radiok1.de/podcast/

In Itunes öffnen

Hilfe und Erläuterungen