Zum Inhalt springen

Arbeit und Personsein. Wer rührt an den Zeiger der Waage? Einsichten aus Psychologie, Theologie und Quantenphysik. Studientagung

17. November 2017   - 19. November 2017 Beginn: 19.00 Uhr


Unsere westliche Kultur wird vor allem durch zwei gegenläufige Pole bestimmt: durch Individualisierung und Globalisierung.

Diese gegenläufige Dynamik beeinflusst sowohl unsere Arbeitswelt als auch unsere Lebenswelt. Der Einzelkampf im Betrieb, die Konkurrenz unter Mitarbeitern, die Zerstückelung der Arbeitsprozesse – all das kennzeichnet eine Arbeitswelt, in welcher der Einzelne scheinbar ganz allein auf sich gestellt ist.

Der Zusammenhang zwischen unserem innersten Selbst und unserem äußersten Ausgespanntsein in der Arbeitswelt soll im Zentrum der Überlegungen der Studientagung stehen.

Die Frage seelischer und gesellschaftlicher Zusammengehörigkeit berührt vor allem psychologische Erkenntnisse. Darüber hinaus sind auch Nachbarwissenschaften von der Theologie über die Naturwissenschaften und sogar bis zur Quantenphysik von Bedeutung. Letztere ermöglicht heute, die Einheit von Leib und Seele sowie die Einheit der unterschiedlichen Seelenzustände wissenschaftlich zu begründen.

Es geht darum, unser persönliches und unser gemeinsames Lebensglück in der Anerkennung der Ganzheit des Lebens zu schmieden.

Fortbildungspunkte der Bayerischen Psychotherapeutenkammer sind beantragt.

Die Teilnahme wird für Interessenten/innen an der Weiterbildung in der Methode tfTZI/IR als Orientierungsseminar angenommen.

Referentin/Referenten:
Dipl. Psych. Dr. Brigitte Görnitz, Psychotherapeutin, Autorin, Dozentin bei der Bayerischen Psychotherapeutenkammer
Prof. Dr. Thomas Görnitz, FB Physik, Goethe-Universität, Frankfurt am Main, Physiker, Autor, Dozent bei der Bayerischen Psychotherapeutenkammer
Prof. DDr. Janusz Surzykiewicz, Lehrstuhl für Sozialpädagogik, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Leitung:
Dipl. theol. Ruth Seubert, Lehrtherapeutin, tfTZI/IR
Dr. theol. Bettina-Sophia Karwath, Master of Community, tfTZI/IR, Theologische Referentin Schloss Hirschberg

Zeit:
Freitag, 17. November 2017, 19.00 Uhr bis Sonntag, 19. November 2017, 12.00 Uhr

Ort:
Tagungshaus Schloss Hirschberg, Hirschberg 70, 92339 Beilngries
www.tagungshaus-schloss-hirschberg.de

Teilnehmergebühr:
Die Tagungsgebühr für Teilnehmer/innen beträgt 110,– €,
200,– € für Teilnehmer/innen, die Fortbildungspunkte in Anspruch nehmen.

Für Studierende der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt werden Tagungs- und Verpflegungskosten übernommen.

Unterkunft und Verpflegung:
124,– € Einzelzimmer / 112,– € Doppelzimmer
60,– € Tagungsgäste ohne Übernachtung

Nähere Informationen (Flyer) und Anmeldung
direkt im Tagungshaus Schloss Hirschberg,
Telefon: 08461/6421-0, Telefax: 08461/6421-14,
schloss.hirschberg(at)bistum-eichstaett(dot)de

Anmeldung bis:
6. November 2017

Kooperationspartner:
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt,
KEB Diözesanbildungswerk Eichstätt e. V.