Zum Inhalt springen

Seelsorge nach Totgeburt

Wenn Eltern ein Kind verlieren: Buch über Seelsorge nach Fehl- und Totgeburt

Buchvorstellung "Sie schauen das Antlitz Gottes" mit Bischof Hanke

Wenn Eltern ein Kind während der Schwangerschaft oder kurz nach der Geburt verlieren, brauchen sie verständnisvolle Annahme. Oberflächlicher Trost, Bagatellisieren oder die Strategie schnellen Vergessens werden einer solchen Situation nicht gerecht. Das Bewusstsein ist gewachsen, eine Tot- oder Fehlgeburt als Trauerfall anzusehen. Die Bereitschaft hat zugenommen, die Trauer der Betroffenen zuzulassen. Mit der Herausforderung, Menschen mit einer solch einschneidenden Erfahrung in der Seelsorge, in den Kliniken und Praxen, den Gemeinden und Gemeinschaften zu begegnen, befasst sich das Buch "Sie schauen das Antlitz Gottes".  mehr dazu ...

„Das Leben geht weiter“: Wenn Eltern um ihr Kind trauern

Ein Kind zu verlieren, gehört zu den schrecklichsten Erfahrungen eines Menschen. Um solche Schicksale geht es in diesem Beitrag. Aber auch darum, wie Eltern mit ihrer Trauer umgehen, wie sie wieder neu Hoffnung finden können. Eine Reportage von Bernhard Löhlein.
Trauernische eröffnet - Pressetext

 "...sie schauen das Antlitz Gottes - Seelsorge nach Totgeburt"

Rückblick auf die Fachtagung und die Ausstellung in Eichstätt im Herbst 2009:

Fachtagung - Bildergalerie - Dom - Museum

Seelsorge nach Totgeburt
Seelsorge nach Totgeburt
Seelsorge nach Totgeburt
Seelsorge nach Totgeburt
Sie schauen das Antlitz Gottes

Sie schauen das Antlitz Gottes

Seelsorge nach Fehl- und Totgeburt

Besprechung