Zum Inhalt springen

Schwestern vom Göttlichen Erlöser (Niederbronner Schwestern)

Lebensform

Die Gemeinschaft wurde gegründet, um den Menschen die Liebe Gottes zu künden und ihnen in ihren vielfältigen Nöten zu helfen. Sie versuchen nach dem Wort der Gründerin zu leben: "Der Geist der Schwestern vom Göttlichen Erlöser soll der Geist Jesu Christi sein. Ihr ganzes Leben muss sich nach dem Leben Jesu, Jesu Christi des Erlösers, ausrichten." Gebets- und Arbeitsleben sollen einander durchdringen. Ihr Wahlspruch lautet: "Schöpfet mit Freude aus den Quellen des Heiles." (Jes 12,3)

Aufgaben

Nach dem Wort: Was ihr an einem meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan, wollen wir dem Reich Gottes dienen durch: Pflege der Kranken daheim und im Krankenhaus, Dienst am alten Menschen , Erziehung und Betreuung der Kinder und Jugendlichen, Ausbildung für soziale und hauswirtschaftliche Berufe, Mitarbeit in der Seelsorge und Katechese, Einsatz in der Dritten Welt.



Stabwechsel

Bischof Gregor Maria Hanke begrüßt die neue Ordensreferentin Sr. Bernadette Gevich

Beim Ordenstag 2016 im Kloster Plankstetten wurde Ordensreferentin Sr. Bernadette Gevich als Nachfolgerin von Sr. Cornelia Böhm eingeführt. Bericht der Kirchenzeitung