Zum Inhalt springen
27.10.2017

Selbstbewusst und offen: Bildungsveranstaltungen des Frauenbundes 2018

Foto: Frisch aus der Druckpresse: Das neue Jahresprogramm des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB). pde-Foto: Johannes Heim.

Eichstätt. (pde) - Unter dem Jahresthema „selbst.bewusst.offen“ stehen die Bildungsveranstaltungen, zu denen der Diözesanverband Eichstätt des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) einlädt. Ab sofort werden Anmeldungen zu den einzelnen Terminen entgegengenommen.

Mit seinen Angeboten übersetzt der Frauenbund die Schlagworte „selbst.bewusst.offen“ mit einem Dreischritt: Sich selbst nicht aus den Augen verlieren, bewusst auf Missstände hinweisen und offen sein für Neuerungen. An diesem Jahresthema orientiert sich beispielsweise eine „Klangschalenmeditation für Frauen“ am 9. März in Eichstätt, der Einkehrtag „Offen sein für den Ruf Gottes“ am 17. März in Pfünz, ein Malkurs „Wenn die Seele Farben trägt“ am 16. Juni in Berching und eine Nachmittagsveranstaltung unter dem Titel „Du darfst Mensch sein“ am 6. Oktober 2018 in Weißenburg.

Weitere Höhepunkte des Programmjahres 2018 sind die Kinder- und Familienwallfahrt „Mei, is des schee!“ am 17. Juni in Böhmfeld, ein Vortrag von Pater Dr. Anselm Grün OSB am 27. Juni in Eichstätt mit dem Thema „Worte, die uns tragen“ sowie die „Lange Nacht in den Advent“ vom 30. November auf den 1. Dezember 2018.

Ebenso stehen wieder die erfolgreichen „Klassiker“ im Programm des Frauenbundes: Einführungsveranstaltungen zum Weltgebetstag der Frauen im Januar an verschiedenen Orten, ein Treffen der ehemaligen Führungskräfte am 12. April in Wemding, die Veranstaltungsreihe Frauenfrühstück oder Frauenabend mit dem Thema „Besser schlafen mit Kneipp“ an neun Veranstaltungsorten zwischen März und Mai und das Wandern mit Rucksack und Bibel unter dem Motto „Wege zu pastoralen Räumen in der Apostelgeschichte suchen“ vom  5. bis 7. September in Neumarkt.

Die Reihe der Schulungen beginnt am 10. März in Eichstätt mit dem Thema „Das Fotobuch - die Diaschau zum Anfassen“. Um „Smartphone, Tablet & Co.“ geht es am 14. April in Kooperation mit der Kolpingjugend in Hofstetten. „Frauen kontern gut und schlagkräftig“ lautet das Thema am 9. Juni in Gerolfing und am 16. Juni in Stirn. „Bildbearbeitung leicht gemacht“ wird am 29. Juni in Hilpoltstein. Außerdem finden von September bis November 2018 wieder die Grundlagenschulungen für Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen statt.

Die Veranstaltungen des KDFB sind für Frauen jeden Alters, in unterschiedlichen Lebenssituationen und mit verschiedenen Interessen offen, unabhängig von der Zugehörigkeit zum Frauenbund. Der Frauenbund hat derzeit etwa 8.300 Mitglieder in der Diözese Eichstätt. Auf Landesebene sind es etwa 170.000 Mitglieder, bundesweit 190.000. Das Bildungswerk des KDFB-Diözesanverbandes ist eine anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung nach dem Bayerischen Erwachsenenbildungsförderungsgesetz. Es ist Mitglied in der Diözesanarbeitsgemeinschaft Eichstätt der Katholischen Erwachsenenbildung.

In der Regel ist zu den Veranstaltungen eine Anmeldung erforderlich. Die ausführliche Broschüre mit allen Veranstaltungen, sowie nähere Information und Anmeldung gibt es in der Geschäftsstelle des KDFB Diözesanverbandes Eichstätt, Pedettistr. 4, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 50-674, Fax (08421) 50-9901-674, E-Mail: info(at)frauenbund-eichstaett(dot)de, Internet: www.frauenbund-eichstaett.de.