Zum Inhalt springen

Heiliges Jahr 2015/16: Jubiläum der Barmherzigkeit

Ikone "Jesus Christus der Vielerbarmende" geschrieben von Elisabeth Rieder

Mit der Öffnung der Heiligen Pforte im Petersdom hat Papst Franziskus am 8. Dezember in Rom das Heilige Jahr feierlich eröffnet. Es endet am 20. November 2016 mit dem Christkönigssonntag.

Heiliges Grab in der Heilig Kreuz Kirche

Für die Diözese Eichstätt hat Bischof Gregor Maria Hanke das Heilige Jahr am Sonntag, 13. Dezember, am Heiligen Grab in der Heilig-Kreuz-Kirche in Eichstätt eröffnet. mehr... | Bildergalerie | Predigt des Bischofs im Wortlaut | Video: Öffnung der Heiligen Pforte

"Das Heilige Jahr lädt uns ein, das Sakrament der Buße neu zu entdecken. Neun Kirchen in unserem Bistum wurden als Jubiläumskirchen ausgewählt ... In diesen Kirchen wie auch in den Pfarreien soll verstärkt zum Empfang des Sakramentes der Versöhnung eingeladen werden. Das Durchschreiten der Heiligen Pforte in den Jubiläumskirchen, das traditionell mit einem besonderen Ablass verbunden ist, dürfen wir im Sinne einer bewussten Tauferneuerung verstehen. Denn durch die Taufe, dem Ursakrament der Barmherzigkeit Gottes, sind wir in das von Ihm geschenkte neue Leben eingetreten. Seitdem sind wir umarmt von Gottes Barmherzigkeit. (Bischof Gregor Maria Hanke, Hirtenwort zur Adventszeit 2015)

Jahr der Barmherzigkeit geht in die letzte Etappe:

Das Jahr der Barmherzigkeit hat im Bistum Eichstätt in vielen Bereichen eine Vertiefung des Glaubenslebens bewirkt und in Pfarreien, Verbänden und Gemeinschaften manches wieder lebendig werden lassen, was in den Hintergrund gesunken war. Diese positive Zwischenbilanz zieht die Diözesanbeauftragte für das Heilige Jahr im Bistum Eichstätt, Ordinariatsrätin Barbara Bagorski.

Auffallend sei vor allem auch auf der Ebene der Pfarreien eine Wiederbelebung rund um den Empfang des Sakraments der Versöhnung. Zur Neuentdeckung des Bußsakraments hatte auch Bischof Gregor Maria Hanke zu Beginn des Heiligen Jahres angeregt.

Großen Anklang fand bisher ebenso die Einladung des Eichstätter Bischofs, eine der neun Kirchen mit einer Heiligen Pforte zu besuchen. mehr ...