Zum Inhalt springen
05.03.2018

Jugendsammelaktion 2017: Fast 26.000 Euro für Jugendförderung im Bistum Eichstätt

Eichstätt. (pde) – Insgesamt 25.958,82 Euro sind 2017 für die Jugendförderung im Bistum Eichstätt gespendet worden. Im Rahmen der sogenannten Jugendsammelaktion baten am 5. November meist Jugendgruppen nach den Gottesdiensten um einen finanziellen Beitrag. 40 Prozent des Geldes, also gut 10.000 Euro, bleiben für Zwecke der örtlichen Jugendarbeit in den Pfarreien. 60 Prozent kommen der Jugendstiftung der Diözese zugute.

Die Jugendstiftung fördert mit den Spenden Jugendgruppen im Bistum, die kirchliche Freizeitbeschäftigungen oder soziale, ökologische und spirituelle Projekte umsetzen wollen. Daneben vergibt die Jugendstiftung einmal im Jahr den Bischof-Alois-Brems-Preis. Ausgezeichnet werden in erster Linie herausragende spirituelle Projekte kirchlicher Jugendarbeit. Die Verleihung findet in diesem Jahr am Samstag, 24. November, statt. Bewerbungen können bis 15. Oktober an das Bischöfliche Jugendamt, Burgstraße 8, 85072 Eichstätt geschickt werden. Weitere Informationen stehen unter www.jugendstiftung-eichstaett.de.

„Ziel der Jugendsammelaktion ist es, die kirchliche Jugendarbeit auf breiter Ebene ins Bewusstsein der Pfarreien zu heben und wertzuschätzen“, teilte das Stiftungskuratorium der Jugendstiftung mit. Es dankte allen Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen für ihre Unterstützung sowie allen Spendern für die finanzielle Hilfe. Die nächste diözesane Jugendsammelaktion findet am Sonntag, 11. November, statt.