Zum Inhalt springen
18.05.2016

Hilfe für Helfer: Fortbildungen für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit

Eichstätt/Beilngries. (pde) – Vier Fortbildungen für Helfer von Asylsuchenden bietet die Flüchtlingsseelsorge im Bistum Eichstätt an. Gemeinsam mit dem Diözesanverband der Malteser veranstaltet Flüchtlingsseelsorger Pfarrer Dr. Andreas Thiermeyer vier Module, die Haupt- und Ehrenamtliche qualifizieren und stärken sollen. Das erste Modul „Der Fremde unter uns“ findet am Samstag, 18. Juni, im Tagungshaus Schloss Hirschberg statt. Von 9 bis 17 Uhr stehen unter anderem eine Einführung in die Religionskunde, Grundsätze zum interreligiösen Gespräch sowie Informationen zur Situation verfolgter Christen auf dem Programm. Neben Andreas Thiermeyer referiert der Religionswissenschaftler Martin Rötting.

In der zweiten Fortbildung geht es um das Asylrecht, dann steht das Thema „Der Flüchtling und ich – Aufgaben und Grenzen“ im Mittelpunkt. Die Reihe endet mit dem Thema „Flucht und Trauma“.

Die Fortbildungen können einzeln oder im Block gebucht werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldefrist für die erste Fortbildung endet am Freitag, 3. Juni. Anmeldung bei der Flüchtlingsseelsorge, Residenzplatz 16, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 50-657, Fax (08421) 50-658, fluechtlingsseelsorge@bistum-eichstaett.de. Weitere Informationen unter www.bistum-eichstaett.de/asylsuchende.