Zum Inhalt springen
14.12.2014

Friedenslicht ausgesandt: Pfadfinder geben Licht aus Bethlehem weiter

Pfadfinder der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) hatten das Licht aus Bethlehem in Wien abgeholt und tragen es jetzt in die Eichstätter Schutzengelkirche.

Eichstätt. (pde) - Mit einem feierlichen Wortgottesdienst wurde das "Friedenslicht aus Betlehem" in Eichstätt empfangen und in das Bistum ausgesandt. Vertreterinnen und Vertreter der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) holten das in der Geburtsgrotte in Betlehem entzündete Licht aus Wien ab und brachten es in die Eichstätter Schutzengelkirche.

Die DPSG machte in ihrer Gottesdienstgestaltung deutlich, dass der Krieg nicht weit weg ist, sondern über die Medien und die Flüchtlinge tagtäglich gegenwärtig ist. Das Licht aus Betlehem wurde an viele Vertreterinnen und Vertreter aus den Pfarrgemeinden des Bistums weitergereicht. In den nächsten Tagen wird es in zahlreichen Pfarreien Begrüßungs- und Aussendungsfeiern mit dem Licht aus Bethlehem geben.

Pressefotos zum Download

Blogbeitrag: Leben mit Behinderung in Palästina