Zum Inhalt springen
07.11.2014

Beim Pfarrfest auch an die Umwelt denken: Umweltforum vermittelt Praxistipps zum Naturschutz

Eichstätt/Berching. (pde) – Praktische Tipps zu den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit vermittelt das 5. Umweltforum der Diözese Eichstätt. Die Teilnehmer der Veranstaltung erhalten am Samstag, 22. November, in der Benediktinerabtei Plankstetten Anregungen, wie sie Umweltaspekte beachten können, wenn sie etwa ein Pfarrfest organisieren oder Büromaterial besorgen.

Nach einer Einführungsrunde durch die Umweltreferentin der Diözese, Lisa Amon, spricht Umweltpfarrer Andreas Thiermeyer über das Thema „Warum wir uns als Christen engagieren“. Anschließend berichtet der evangelische Pfarrer Johannes Blohm aus Amberg über die Umweltarbeit in seiner Gemeinde der Erlöserkirche, die 2011 das Umweltsiegel „Grüner Gockel“ erhalten hat. Nach einem Mittagessen führt der Plankstettener Frater Andreas Schmidt durch den Hofladen des Klosters und erklärt, wie Lebensmittel nachhaltig beschafft werden können. Zum Abschluss geben Lisa Amon und die Umweltpädagogin Caroline Fischer Anregungen und Tipps zur Umsetzung in den Pfarreien.

Anmeldeschluss für das Umweltforum ist Freitag, 14. November. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Sachbeauftragte und Verantwortliche in Kirchengemeinden, sondern an alle Interessierten. Anmeldung beim Diözesanrat der Katholiken im Bistum Eichstätt, Tel. (08421) 50-615, Fax (08421) 50-609, E-Mail: dioezesanrat(at)bistum-eichstaett(dot)de. Weitere Informationen unter „www.bistum-eichstaett.de/umwelt“.