Zum Inhalt springen

Advent: Vorbereitung – Erwartung – Hoffnung

Adventskranz. Foto: Geraldo Hoffmann

Der Advent ist die Vorbereitungszeit auf das Fest der Geburt Jesu Christi, auf die Ankunft Gottes als Kind bei den Menschen. "Das warme Leuchten in der winterlichen Dunkelheit erinnert an die christliche Hoffnung, die wir an Weihnachten feiern", stellt Bischof Gregor Maria Hanke fest. "Darauf bereiten wir uns im Advent vor: dass Gott Mensch wird, um uns Frieden und Erlösung zu bringen. Nutzen wir die Wochen des Advents, um uns für Gott und sein  Wirken zu öffnen und ihn selbst in unser Leben einzulassen." Mit dem ersten von vier Adventssonntagen beginnen das Kirchenjahr und der Weihnachtsfestkreis. (Mehr zum Stichwort "Advent" unter www.katholisch.de)

Weihnachten im Eichstätter Dom

Die Weihnachtskrippe im Eichstätter Dom. pde-Foto: Geraldo Hoffmann

An Weihnachten feiern Christen das Hochfest der Geburt Jesu. In den Pfarreien des Bistums Eichstätt finden während der Weihnachtsfeiertage festliche Eucharistiefeiern, Gottesdienste und Gebetszeiten statt. In besonders feierlicher Weise werden die Weihnachtstage auch im Hohen Dom zu Eichstätt begangen. mehr...

Solidarität mit den Armen und Entrechteten: Aufruf zur Adveniat-Kollekte

Bischof Gregor Maria Hanke

Zur Weihnachtskollekte für das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat hat der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke aufgerufen. „Als Christen wissen wir, dass es zur Botschaft der Bibel ebenso wie zum Auftrag der Kirche gehört, für die Belange der Armen und Entrechteten einzutreten“, heißt es im Aufruf, den Hanke zusammen mit allen deutschen Bischöfen an die Gläubigen richtet. mehr...

"Gott klopft an": Adventsansprache von Bischof Gregor Maria Hanke

Bischof Gregor Maria Hanke

Bischof Gregor Maria Hanke ruft die Gläubigen auf, sich geistlich auf Weihnachten vorzubereiten: durch Gottesdienstbesuche, Gebete, Betrachtungen der Heiligen Schrift und Beichte. „So wie Maria Krippe für das Christuskind war, so möchte auch Gott haben, dass jede und jeder von uns Krippe wird“, sagt er in einer Videobotschaft. Auch Gott bereite seine Ankunft vor, er klopfe bei uns an. „Gott will nicht mit der Tür ins Haus fallen“. Video

Blogbeitrag: „Ein ständiges Kommen und Gehen“

Chor des Collegium Orientale Eichstätt

Über die Betriebsamkeit der Vorweihnachtszeit schreibt Dr. Oleksandr Petrynko, Rektor des Collegium Orientale Eichstätt, im Blog weitblick. Die Hektik dieser Tage sei weit entfernt von der „schönen besinnlichen“ Adventszeit. Und doch sei es vielleicht auch richtig so. "Advent stamme ja vom 'Kommen', aber auch vom 'Gehen', wie es vier Adventslieder klingt, die der Chor des Collegium Orientale singt. mehr...

Ein Zeichen für den Frieden: Licht aus Betlehem unterwegs im Bistum

Pfadfinder brachten das Friedenslicht nach Eichstätt. Foto: Geraldo Hoffmann

Das Friedenslicht aus Betlehem ist unterwegs in der Diözese Eichstätt. Hunderte Gläubige aus dem Bistumsgebiet, darunter Vertreter von Verbänden und Gruppen aus den Pfarreien, haben das Friedenslicht am Sonntag, 17. Dezember, in der Eichstätter Schutzengelkirche empfangen und zur Weitergabe in ihre Heimatorte mitgenommen. mehr... | Video von der Aussendungsfeier in der Schutzengelkirche in Eichstätt 

Hausgottesdienst im Advent und am Heiligen Abend

Hausgottesdienst

„Er wird in ihrer Mitte wohnen“ lautet das Motto der diesjährigen Hausgottesdienste im Advent im Bistum Eichstätt. Familien und Hausgemeinschaften sind eingeladen, sich zuhause zum Gebet zusammenzufinden. Zur Vorbereitung und Gestaltung des Gebetsabends im Advent und am Heiligen Abend hat die Diözese Eichstätt eine Vorlage veröffentlicht. mehr...

Adventskränze binden, Plätzchen backen: Advent bei kreuzplus

Plätzchenbacken im Kloster Plankstetten

Advent und Weihnachten ist das Thema in der aktuellen Ausgabe des Fehrnsehmagazins "kreuzplus". Knapp drei Wochen vor Weihnachten steht in der Sendung vor allem die Vorbereitungszeit auf dieses Hochfest im Mittelpunkt. So zeigt ein Beitrag Bäckermeister Frater Bonifatius in der Backstube von Kloster Plankstetten dabei, wie er eine besondere Plätzchensorte zubereitet. mehr...

"Macht hoch die Tür": Jugendkantorei singt den Adventsklassiker

Macht hoch die Tür - der Adventsklassiker

"Macht hoch die Tür, die Tor macht weit": Das in Ostpreußen entstandene Kirchenlied aus dem 17. Jahrhundert gehört sowohl in der katholischen als auch in der evangelischen Kirche  zu den bekanntesten und beliebtesten Adventsliedern. Die Jugendkantorei am Eichstätter Dom unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß hat den Adventsklassiker vertont. Video

Bräuche und Begleiter in der Adventszeit

Bräuche im Advent

Es gibt weltweit verschiedene Traditionen und Bräuche, die Christen in der Wartezeit auf das Weihnachtsfest pflegen. Anika Taiber-Groh stellt drei Adventsbräuche in Stop-Motion-Videos vor: Adventskranz, Barbarazweige und Frauentragen. Die Video-Serie "Begleiter im Advent" (2011) befasst sich mit dem Adventsfenster, dem Adventskalender, der Krippe und dem Weihnachtsbaum. Alle Videos zum Advent



Adventskalender

"Wach auf - mach auf!" ist das Motto des diesjährigen Online-Adventskalenders im Bistum Eichstätt. pde-Foto: Anika Taiber-Groh

"Wach auf - mach auf!" ist das Motto des diesjährigen Online-Adventskalenders im Bistum Eichstätt. Mitmachen ist auch per WhatsApp möglich. Zum Adventskalender

Audio